Geben Sie Ihren Begriff in der Suchleiste ein und drücken Sie die Enter. Um die Suche abzubrechen drücken Sie ESC.

eCommerce

Worauf Sie bei einem B2B-Webshop achten sollten

Worauf Sie bei einem B2B-Webshop achten sollten

Grenzen verschwimmen, vor allem online. Das eCommerce-Spielfeld legt schon längst seinen Fokus nicht mehr nur auf den B2C-Markt, denn auch der B2B-Markt hat den Online-Kauf und -Verkauf entdeckt. Immer mehr Unternehmen verkaufen ihre Rohstoffe, Produkte oder Dienstleistungen online. 

Sie betreiben selbst einen Großhandelsbetrieb und möchten Ihr Geschäftsmodell Online ausweiten? Oder sind Sie neu im B2B-Geschäft und möchten einen B2B-Webshop eröffnen? Dann sind Sie in diesem Blogbeitrag genau richtig. 

In diesem Beitrag gehen wir auf folgendes ein:

  • Was ist der Unterschied zwischen B2C- und B2B-E-Commerce?
  • Was sind die Vorteile eines B2B-Webshops? 
  • Was ist bei einem B2B-Webshop zu beachten?

Was ist der Unterschied zwischen B2C- und B2B-E-Commerce?

Der Hauptunterschied zwischen B2C- und B2B-E-Commerce besteht darin, dass Verbraucher die Online-Käufe nicht für sich selbst tätigen, sondern für ihr eigenes Unternehmen oder das Unternehmen in dem sie arbeiten. Meist sind die Bestellmengen bzw. die Bestellungen größer als wenn der Endverbraucher selbst bestellt. 

Auch der Suchprozess ist anders. Während im B2C häufig nach Produkten oder Marken gesucht wird, wird im B2B häufiger nach Artikelnummern oder EAN gesucht. Die Preise sind in einem B2B-Webshop in der Regel nicht sichtbar und (persönliche) Rabatte werden häufiger gestellt als in herkömmlichen B2C-Webshops. Manchmal können die Preise auch pro Kunde variieren. 

Wie also schon beschrieben, brauchen B2B-Kunden einen anderen Ansatz als B2C-Kunden. Ein perfekt gestalteter B2B-Webshop kann Ihnen dabei helfen. 

Sie würden gerne einen B2B-Webshop eröffnen aber sind sich noch unsicher?

Werfen Sie 14 Tage einen Blick hinter die Kulissen, um zu sehen, ob Lightspeed eCommerce das Richtige für Ihr Unternehmen ist. Wählen Sie das passende Design und testen Sie sich durch. Völlig unverbindlich und kostenlos.

Was sind die Vorteile eines B2B-Webshops? 

Sie zögern noch, auf den digitalen Zugs des Onlinehandels aufzuspringen? Wir nennen Ihnen gerne einige Gründe, warum Sie diesen Schritt wagen sollten: 

  • Erschließen Sie neue Märkte: Sie beschränken sich nicht mehr auf die Umgebung Ihres stationären Geschäfts, sondern können jetzt einfacher nationale und internationale Märkte erschließen. 
  • Rund um die Uhr Umsatz erwirtschaften : Auch Geschäftskunden kaufen gerne ein, wenn es ihnen passt. Mit einem B2B-Webshop können Kunden Ihren Großhändler jederzeit besuchen und das nachbestellen, was gerade benötigt wird
  • Mehr Daten: Sie erhalten einen viel besseren Überblick über das Kaufverhalten Ihrer Kunden. Wie kommen sie zu Ihrem Webshop? Wie/Was bestellen sie? Welche Produkte legen sie in den Warenkorb, bezahlen aber nicht dafür? 

Zusätzlich einen Webshop zu haben, öffnet Ihnen ganz neue Türen und es erschließen sich Datenquellen, mit denen Sie eine Vielzahl an Prozessen optimieren können. 

  • Digitalisierung & Automatisierung: Durch die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen benötigen Sie weniger Vertriebsmitarbeiter. Schließlich kann der Kunde nun selbst bestellen, ohne vorher mit einem Mitarbeiter zu sprechen. Der Versandprozess kann auch viel effizienter sein, wodurch Sie mehr Zeit und Geld sparen. 

Was gilt bei einem B2B-Webshop zu beachten? 

Die Kundenreise

B2B-Kunden verfolgen einen anderen Weg als B2C-Kunden. Der Prozess ist komplexer und dauert daher länger. B2B-Kunden haben ein höheres Bedürfnis persönlich kontaktiert zu werden und erwarten zum Teil maßgeschneiderte Angebote und Rechnungen. Doch bevor sie kaufen, möchten sie über alle Produkte detailliert informiert werden.

Daher ist es wichtig, die Customer Journey Ihrer Kunden gut auszuarbeiten und diesen Flow online umzusetzen. 

Ein besonderes B2B-Webshop-Design

Eine B2B Customer Journey erfordert ein Webshop-Design, das perfekt auf den Business-Markt zugeschnitten ist. B2B-Webshop-Designs sind daher in der Regel übersichtlich und einfach gestaltet. Hier stehen die Produktinformationen im Vordergrund.

Preise werden in der Regel nicht angezeigt. Neukunden können Preise anfordern und bestehende B2B-Kunden können diese in ihrem persönlichen Kundenprofil einsehen. Eine spezielle Plattform, auf der sich Kunden einloggen können, ist daher sehr zu empfehlen. 

Lightspeed eCommerce bietet mobile responsive Webshop-Designs, wie das Ignite-Template, das oft in Kombination mit dem B2B-Modul verwendet wird. 

Kundenspezifische Preise und Rabatte

Kundenspezifische Preise und Rabatte sind wichtig, um Ihren B2B-Kunden attraktive Angebote zu bieten, die Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheiden. Sie haben mehrere Möglichkeiten, Rabatte zu gewähren. Sie können beispielsweise bei Bestellungen ab einem bestimmten Betrag oder einer bestimmten Menge kostenlosen Versand anbieten oder einen prozentualen Rabatt auf den Gesamtpreis anwenden. Andere Möglichkeiten sind das Hinzufügen eines kostenlosen Produkts mit einer bestimmten Anzahl von Artikeln oder bei einer Bestellung mit einem bestimmten Warenkorbwert. Der angewandte Rabatt kann auch variieren, abhängig vom Bestellwert, Anzahl der verkauften Produkte, Art des Kunden (Großhandel vs. Privatkunde) 

Rabatte erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Kunden Wiederholungskäufe tätigen, was Ihnen unter anderem dabei helfen kann, mehr Umsatz zu generieren. Mit Hilfe von „Kundengruppen“ können Sie Ihre Geschäftsbeziehungen je nach Kundentyp noch persönlicher ansprechen, z.B. indem Sie ihnen personalisierte Rabatte anbieten. 

Mit Lightspeed eCommerce können Sie Ihre eigenen Kundengruppen erstellen und einzelne Kunden einer bestimmten Gruppe zuordnen. Außerdem ist es möglich, feste Rabatte und Preise wie z.B. Stammkunden festzulegen. 

Großbestellungen

Kleinere B2B-Aufträge können oft problemlos abgewickelt werden. Großbestellungen hingegen sind eher komplizierter. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden schnell und einfach Großbestellungen aufgeben können und so kein großer Mehraufwand für Sie entsteht. Doch das funktioniert natürlich nur, wenn Sie auch über die erforderliche Menge an Produkten verfügen.

Daten sammeln und auswerten

Zahlen lügen nicht! Aussagekräftige Datenberichte sind die halbe Miete. Lightspeed eCommerce bietet Ihnen einen vollständigen Überblick über alle Ihre Daten und Statistiken. Sie können beispielsweise tägliche Berichte herunterladen, um einen genauen Überblick über Ihren Gesamtumsatz zu erhalten, aber auch, welche Produkte sich am besten oder am schlechtesten verkaufen. Auf diese Trends können Sie sofort reagieren: Behalten Sie beim Einkauf positive oder negative Verkaufszahlen im Hinterkopf. Verkaufen Sie weniger beliebte Produkte mit einem Rabatt, um Ihren Lagerbestand zu verringern. 

Mit Lightspeed eCommerce haben Sie auch die Möglichkeit, Daten über das Verhalten Ihrer Website-Besucher zu sammeln. Google Analytics lässt sich einfach mit Ihrem Webshop verknüpfen, sodass Sie immer den Überblick über Ihre Website haben. Durch die Integration mit Google erfahren Sie mehr über die demografischen Merkmale Ihrer Besucher, wie sie zu Ihrem Online-Shop gelangt sind und welche Seiten Ihres Online-Shops sie am häufigsten besuchen. Dies ist besonders für Marketing- und SEO-Zwecke nützlich.

Marketing und Suchmaschinenoptimierung

Auch bei einem B2B Webshop müssen Sie sich überlegen, wie Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen. Beginnen Sie also damit, zu definieren, wonach Ihre Interessenten suchen.

Produktbeschreibungen: Stellen Sie sicher, dass jedes Produkt das Sie verkaufen, klar und deutlich beschrieben ist. Das wirkt sich nicht nur positiv auf die  Suchmaschinenoptimierung aus, sondern sorgt auch dafür, dass Bestellfehler vermieden werden. 

Blog: Seien Sie kreativ und zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie der Experte in Ihrer Branche sind. Schreiben Sie zum Beispiel über neue Produkte oder die neuesten Trends in Ihrer Region.

Stellen Sie sich die Frage: Was brauchen Sie wirklich?

Lesen Sie jetzt, welche Funktionen eine gute B2B-Webshop-Software mitbringen sollte, um die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen.

Beispiele für B2B-Webshops

Insider-Haargeschäft

Der Webshop Insiders Hair Business ist ein B2B-Webshop, der Haarprodukte an Partnersalons verkauft. Darüber hinaus verfügen sie über ein eigenes Insiders-Studio und eine Co-Creation-Plattform. Inside Hair Business zeigt alle ihre Produkte in der Menüleiste auf der Homepage an. Dies erleichtert den Kunden die Navigation. Sie informieren gut sichtlich am oberen Rand des Webshops, dass eine weltweite Lieferung und Zahlung per Rechnung möglich ist. Auf diese Weise versuchen sie, Kunden zum Kauf von Produkten zu bewegen. Insiders Hair Business verwendet das Webshop-Template Nova

Sie möchten wissen, wie wir Ihnen bei Ihrem B2B-Webshop helfen können? Dann kontaktieren Sie einen unserer Experten

Aktuelle News und praktische Tipps für Sie.

Alles was Ihr Unternehmen braucht, um zu wachsen - direkt in Ihr Postfach geliefert.

Mehr zu diesem thema:
Unternehmensgründung

Mehr Themen entdecken