So gestaltest du dein Restaurant Badezimmer

So gestaltest du dein Restaurant Badezimmer

Restaurant Badezimmer scheinen in 2 verschiedene Kategorien zu fallen.

Einige sind entweder verkommen und lassen dich einfach nur rein und raus wollen, oder sie sind ein makelloser glücklicher Ort mit schmeichelhafter Beleuchtung, trendigen Tapeten und Fliesen, wohlriechender Seife und einem selbstgemachten Spiegel. 

Das Dekor des Badezimmers eines Restaurants ist fast genauso wichtig, wie die Gerichte, die bei dir auf den Teller kommen.

Vom Aroma bis zur Beleuchtung, wir haben eine Liste von Details zusammengestellt, die dein Restaurant-Badezimmer von einer unangenehmen (aber notwendigen) Umleitung zu einem Highlight des Restaurantbesuchs deiner Gäste macht, und die Anzahl deiner Instagram-Erwähnungen explodieren lässt.

 

1. Flippige Tapeten

Wo: Al’s Deli

Das Mission District Deli von Chef Aaron London weiß, dass das Badezimmer eines Restaurants eine Erweiterung seiner Persönlichkeit ist. Die tropisch bedruckte Tapete und der vergoldete Spiegel liegen voll im Trend und geben den Gästen den Anreiz dazu, ein Foto zu machen und ihre Erfahrungen mit Instagram zu teilen. 

Bildquelle: Molly De Coudreaux

 

2. Saubere Fliesen

Wo: Media Noche

Badezimmer Fliesen sind ein hervorragender Weg, einem sonst lauten, flippigen Design Kontraste hinzuzufügen. Schauen dir nur an, wie Media Noche seine sofort erkennbare Bananenmuster-Tapete mit sauberen, schwarz-weißen Fliesen ausbalancierte. 

Bildquelle: Patricia Chang

 

3. Sanfte Beleuchtung

Wo: Marcus Four Seasons

Der Beleuchtung deines Badezimmers die Atmosphäre eines Verhörraumes zu geben, ist das Letzte, was du möchtest. Was ist der beste Weg, das zu vermeiden? Entscheide dich für eine weichere Beleuchtung, genau wie das Atelier Zebulon Perron bei der Gestaltung des Badezimmers des Restaurants Marcus des Four Seasons Hotel in Montreal. 

Anstatt den Gästen die Atmosphäre zu vermitteln, dass sie die Toilette schnell wieder verlassen sollten, fühlt sich Marcus’ Badezimmer eher wie ein luxuriöses Badezimmer an. 

Bildquelle: Atelier Zebulon Perron

 

4. Extravagante Handseife

Wo: Esiatorio Louka

Marken wie Aesop und Le Labo sind in den letzten Jahren die teure Handseife der Wahl für trendige Restaurants geworden. Der ganze Sinn des auswärts Essens besteht darin, Dinge zu genießen, die man zu Hause nicht haben kann, und dazu gehört auch das Händewaschen mit Luxusprodukten.

Aesop und Le Labo sind besonderes, weil jede dieser Marken einen Hauch von Exklusivität gepflegt hat, und das ist durchaus beabsichtigt. Aesop zum Beispiel lässt die Restaurants eine Vereinbarung unterzeichnen, ihre Seife ausschließlich im Badezimmer auszustellen und die Flaschen nicht mit billigeren Produkten zu füllen (andernfalls wird Aesop aufhören, dieses Restaurant mit seinen Produkten zu beliefern). 

Le Labo ist ebenso wählerisch, mit welchen Restaurants es zusammenarbeitet. Estiatorio Louka in Beverly Hills ist eines der zugelassenen Restaurants mit Unternehmenskonto. “Sie sind stolz auf ihre Marke und achten darauf, dass sie in Unternehmen platziert wird, die sie respektieren”, sagt Estiatorio Louka Miteigentümerin Theana Kotsiovos.

Le Labo entwarf sogar einen individuellen Seifenspender aus Metall, um die Restaurantgäste davon abzuhalten, die begehrte Handseife mit nach Hause zu nehmen.

Bildquelle: Esiatorio Louka

 

5. Verführerische Düfte

Ähnlich wie bei Handseifen können Badkerzen und Duftsprays Teil des sensorischen Erlebnisses eines Restaurants sein. 

Danu Kennedy, Design Director bei der Gastronomie Inneneinrichtungsfirma Parts and Labor Design, betrachtet gerne, wie Duft mit allen anderen sensorischen Elementen funktioniert. “Wir würden den Duft an die Gesamtästhetik binden wollen”, sagt Kennedy. 

Vielleicht noch wichtiger ist, dass Social-Media-Inhalte auf alle Aspekte der Aspiration fixiert sind. Kleine Details (wie Badkerzen) geben den Gästen das Gefühl, dass sie sich in den alltäglichen Luxus stürzen. 

Außerdem können Luxusartikel alle möglichen Botschaften rund um Ihr Restaurant und die Kundschaft, für die Sie sorgen, vermitteln (besonders wenn sie in einem Selfie im Badezimmer festgehalten werden). Bougie-Kerzen wie Byredo, Aesop, Dyptique und Le Labo können ein Badezimmer einzigartig und “instagramfähig” machen.

Dieser nutzergenerierte Inhalt kann Kunden dazu animieren, Online-Reservierungen vorzunehmen und deinem Etablissement eine Chance zu geben.

 

6. Moderne Toiletten

Wo: Tempura Matsui

Toto beheizte Toiletten haben eine Menge eingebauter Funktionen (wie Bidets und Meeresgeräusche), die ihnen geholfen haben, Kultstatus zu erlangen. Sobald du einen ausprobiert hast, fühlt sich alles andere im Vergleich dazu minderwertig an. 

Bei der Gestaltung des Badezimmers von Tempura Matsui wollte der Designer Shigeki Yoshimoto von Yoshimoto Architectural Design die japanische Atmosphäre vom Esszimmer bis zu den Badezimmern ausbreiten. Um dies zu erreichen, haben sie die japanische Kultur in jedes Detail integriert, von der Tapete über das Keramikbecken bis hin zur begehrten Toto-Toilette. 

 

7. Öffentlich zugängliche Waschbecken

Wo: Furco

Wenn es darum geht, lange Schlangen vor der Toilette zu vermeiden, sind öffentlich zugängliche Waschbecken extrem wichtig. Es kann ewig dauern, bis Leute sich in Einzelkabinen aufgefrischt haben, was der Grund dafür ist, dass öffentlich zugängliche Waschbecken so praktisch sind. Sie schauen gut aus und beschleunigen den Toilettenbesuch.

Bildquelle: Atelier Zebulon Perron

 

8. Moderne Händetrockner

Wo wir gerade dabei sind, über schnellere Toilettenbesuche zu reden: Erwäge es, in kommerzielle hochleistungs Händetrockner zu investieren. Der Dyson Airblade ist eine beliebte Wahl wegen ihres minimalistischen Designs und Energieeffizienz. 

Wenn du die Fix- und Energiekosten deines Restaurants auf umweltfreundliche Weise senken möchtest, denke darüber nach, dich von den Papiertüchern abzuwenden und stattdessen Händetrockner zu installieren.

Die von dir gewählten Einrichtungen können einen großen Einfluss auf die Gewinnmargen deines Restaurants haben (zum Guten oder zum Schlechten). 

 

9. Verstehe deine Kunden

Wo: Habana Outpost

Eine der einfachsten Möglichkeiten, sich mit Kunden zu vernetzen, ist das Spielen mit den Sensibilitäten der Kunden. 

Habana Outpost ist ein umweltbewusstes, solarbetriebenes kubanisches Café, das weiß, dass ihre Kunden die Umwelt schützen möchten. Deshalb sind sie weit gegangen, um ihr Engagement für Nachhaltigkeit sichtbar zu machen. Beispielsweise spülen ihre Toiletten mit Regenwasser, das in einem großen Außentank gesammelt wird. 

10. Im Zweifel: Kunst

Wo: Robin

Robin ist eines der besten Omakase-Erlebnisse in San Francisco. Das farbenfrohe, schön veredelte Sushi ist fast wie essbare Kunst, und das Badezimmer spricht für sich. 

Der Besitzer Adam Tortosa, der mit Aquarellen malte und goldene und weiße Akzente setzte, sorgte dafür, dass sein Restaurant die Schönheit kanalisierte, sowohl in der Präsentation der Gerichte als auch in der Atmosphäre. 

 

11. Sauberkeit

Keine Menge an trendigem Dekor, Bougiekerzen oder flippigen Tapeten kann ein schmutziges Badezimmer ausgleichen. Deine Mitarbeiter sollten nicht nur bei jedem Service häufig die Toilette putzen, sondern sich auch nach jedem Besuch die Hände waschen. 

Hänge in dem Badezimmer deines Restaurants ein Schild auf, das deine Richtlinien deutlich kommuniziert: “Mitarbeiter müssen sich die Hände Waschen, bevor sie zur Arbeit zurückkehren.” Dies gibt jedem Gast, der dein Badezimmer besucht, ein gutes Gefühl darüber, dass Hygienevorschriften befolgt werden.