Vier Tipps um den Erfolg der Facebook-Firmenseite zu steigern

Im Internet finden Sie unzählige Listen mit Tipps um Ihre Facebook-Firmenseite zu verbessern. Die meisten dieser Tipps liegen jedoch so offensichtlich auf der Hand, dass wir hier vier weniger bekannte Tipps vorstellen möchten, mit denen Sie den Erfolg Ihrer Facebook-Seite steigern.

Sagen Sie Ihren Kunden, dass Sie bei Facebook zu finden sind

Nutzen Sie die Dankesseite Ihrer (Kontakt)-formulare und Bestellungen um Ihre Kunden auf die Existenz Ihrer Facebook-Seite hinzuweisen. Ihre Kunden fühlen sich gerade richtig gut, wenn Sie eine Bestellung bei Ihnen aufgegeben haben.Sehen sie auf der Dankesseite nun einen Link oder einen Plug-In Ihrer Facebook-Seite, ist die Chance groß, dass sie diese Seite besuchen und liken. Am besten schreiben Sie gleich dazu, warum sie Ihnen bei Facebook folgen sollten, zum Beispiel um stets aktuelle Tipps und Tricks rund um das gerade bestellte Produkt zu empfangen. Oder weil Facebook-Freunde stets als erste auf neue Rabatte im Onlineshop hingewiesen werden 😉

Offline-Werbung für Ihre Facebook-Seite

Legen Sie den bestellten Waren hübsche Karten bei, auf denen Sie die Kunden zum Liken Ihrer Facebook-Seite einladen. Teilen Sie ihnen mit, dass sie dort beispielsweise als erste die neuesten Artikel sehen werden oder an speziellen Pre-Sales für Fans teilhaben können.

Achten Sie darauf, populär zu bleiben!

Damit Ihre Fans die Facebook-Seite immer wieder besuchen, füttern Sie die Seite regelmäßig mit spannenden, witzigen und interessantem Content. Nutzen Sie Google Analytics um passende Themen zu finden, denn die Fans Ihrer Facebook-Seite sind meist schon einmal mit Ihren Produkten in Berührung gekommen und haben vermutlich schon einmal Ihren Onlineshop besucht.

Mit Hilfe von Google Analytics können Sie also herausfinden, welche Interessen die Zielgruppe, die Sie auf Ihre Facebook-Seite locken möchten, hat.Google Analytics ist nicht nur eine interessante Informationsquelle zu demografischen Statistiken Ihrer Besucher, sondern zeigt Ihnen auch, woran Ihre Besucher besonders interessiert sind (Affinitätskategorien) und in welchen Marktbereichen sie am häufigsten Produkte oder Dienstleistungen erwerben (Marktsegmente).

Nutzen Sie die am häufigsten gelesenen Seiten Ihres Blogs als Inspirationsquelle

Gedrag-alle-paginas

Suchen Sie nach Themen, die Ihre Zielgruppe interessiert? Dann schauen Sie bei Google Analytics nach, welche Seiten auf Ihrer Website am häufigsten besucht werden. Besonders praktisch ist dies,wenn Sie einen eigenen Blog betreiben, denn dann sehen Sie direkt, welche Beiträge am häufigsten gelesen wurden und somit von größtem Interesse für Ihre Zielgruppe waren.

Nutzen Sie die meistverkauften Produkte als Inspirationsquelle

22

Auch Ihre meistverkauften Produkte können Sie zu verschiedenen Themen inspirieren. Schauen Sie beispielsweise nach, welche Fragen zu den Produkten am häufigsten gestellt wurden und beantworten Sie diese auf kreative Weise.

Nutzen Sie Kundenfragen als Grundlage für neuen Content auf der Facebook-Seite

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Video, einer Bedienungsanleitung für den Käufer, Infografiken oder einen Blogbeitrag, in dem Sie eine Frage umfassend beantworten? Verkaufen Sie beispielsweise Haarstyling-Produkte? Dann verfassen Sie einen How-To-Beitrag, in dem Sie Ihren Fans konkret erklären, wie sie eine bestimme Frisur stylen. Sie können auch praktische Tipps zur Anwendung bestimmter Produkte wie Haarspray oder einer Lockenzange geben. Diese How-To-Anleitungen können Sie später bei Facebook nutzen, indem Sie die einzelnen Fotos zu einem Bild zusammenfügen und die einzelnen Schritte der Anleitung in einer Grafik zusammenfassen. Dazu können Sie das Update mit dem ausführlichen Blogbeitrag verlinken und Ihre Fans darauf hinweisen, dass sie dort weitere Informationen finden.

Last but not least: Zeigen Sie Ihren Kunden, was Sie zu bieten haben

Nutzen Sie Facebook-Apps um Kunden zu zeigen, was Sie gerade bieten. Denken Sie hier zum Beispiel an die neueste Kollektion in Form einer Online-Broschüre. Setzen Sie den Tag Bewertungen aktiv ein und bitten Sie Ihre Kunden, auf der Facebook-Seite ihr Feedback zu hinterlassen! Eine Bewertung erscheint nämlich auch auf der Timeline der Person, die sie verfasst hat. Damit Sie Bewertungen nutzen können, muss Ihre Seite zur Kategorie “Örtliches Geschäft” gehören. Dann können Sie diese App standardmäßig aktivieren. Außerdem müssen Sie eine Geschäftsadresse auf der Seite angeben. Sie können die Änderungen der Kategorie über die “Einstellungen” der Seite entsprechend anpassen. Haben Sie noch weitere Tipps, die wir hier nicht genannt haben? Teilen Sie es uns in den Kommentaren mit!

Über die Autorin

Lianne ist Managerin der KG Academy und ist mitverantwortlich für den Entwurf und die Durchführung der Online Marketing-Kurse. Weiterhin hat sie gemeinsam mit Karel einen “Google Analytics”-Kurs entwickelt.