Update Februar: Vereinfachter Bestellvorgang und einfache Suche nach Redirects

Im zweiten Februar-Update haben wir den Bestellvorgang für Ihre Kunden weiter verbessert und einige wichtige Verwaltungsfunktionen im Backoffice einfacher gemacht. Sind Sie neugierig, was wir geändert haben? Dann lesen Sie weiter.

Vereinfachter Bestellvorgang

Wir haben den Bestellvorgang für Ihre Kunden weiter verbessert mit einigen wichtigen Anpassungen:

  • Button zum Drucken der Bestellung – Manchmal möchten Kunden eine „physische“ Bestätigung ihrer Bestellung. Darum haben wir nun einen Button zum Drucken einer Bestellung hinzugefügt, sodass der Inhalt des Warenkorbs während des Bestellprozesses ausgedruckt beziehungsweise gespeichert werden kann.
  • „Zurück zum Warenkorb“-Button – Dieser Button wird aktiviert, wenn der „Legal Mode“ im Backoffice auf „Sicher“ gesetzt wird. Wenn Ihr Onlineshop in Deutschland aktiv ist, sollten Sie diese Einstellung unter ALLGEMEIN > Einstellungen > Erweitert vornehmen.
  • HeidelPay verbessert – Die Integration mit HeidelPay wurde verbessert, sodass Ihre Kunden diese Bezahlmethode wieder korrekt nutzen können.

Möchten Sie den „Drucken“ Button aus Ihrem Bestellprozess entfernen? Dann fügen Sie folgenden Code über den Template Editor in Ihre Custom CSS ein:

.gui-print {
display:none;
}

Änderung einiger Verwaltungsfunktionen

Nicht nur für Ihre Kunden, sondern auch für Sie haben wir einige Änderungen vorgenommen, die Ihre Arbeit im Backoffice vereinfachen werden.

  • Nach Redirects suchen – Nutzen Sie die Funktion, Redirects einzustellen? Dann werden Sie sich über diese Änderung freuen: Ab sofort können Sie einfach nach allen Redirects (Domain Weiterleitungen) suchen, die Sie eingerichtet haben.
  • DHL-Integration – Die Berechnung der Versandkosten für unsere DHL-Integration wurde verbessert.
  • Bestellbestätigung per E-Mail – Hier wird nun das richtige Land angezeigt.
  • Rechnungsübersicht – Hier wird nun die Flagge des Landes der Rechnungsadresse angezeigt.
  • API-Verbesserungen – Das Updaten von Produkten funktioniert nun wieder korrekt.