Treueprogramme: Zwei Wege, Kunden an sich zu binden

Treueprogramme: Zwei Wege, Kunden an sich zu binden

Es ist kein Geheimnis, dass die Konkurrenz hinsichtlich der Aufmerksamkeit und Treue von Kunden groß ist. Aufgrund des immensen Angebots, aus dem Verbraucher wählen können, ist es wichtiger denn je, sich mit der eigenen Marketingstrategie von anderen Anbietern abzuheben. Einfache Werbekampagnen reichen dafür nicht aus. Treueprogramme sind das Mittel der Wahl.

Doch nicht nur Treueprogramme, sondern auch Weiterempfehlungscodes gehören in die Gleichung. In kombinierter Form sind sie bärenstarke Mittel, um das Potenzial von Markenbotschaftern voll und ganz auszunutzen und Folgegeschäfte zu realisieren.

Man kann diese Mittel allerdings richtig und falsch einsetzen. Wir haben zusammengefasst, was beide Taktiken wertvoll macht und wie sie sich für dein Unternehmen rentieren können.

 

Setze Weiterempfehlungscodes zur Gewinnung von Neukunden ein

Eines der einfachsten Mittel zur Gewinnung von Neukunden sind Weiterempfehlungen von Menschen, denen andere vertrauen. 

77 % der Verbraucher würden wahrscheinlich bei einem Unternehmen einkaufen, wenn sie über dessen Existenz von Freunden hören und 42 % der Verbraucher sind loyal gegenüber Marken, die von ihren Familienmitgliedern und Freunden genutzt werden.

Beide diese Erkenntnisse vermitteln einen Eindruck vom Wert, den Weiterempfehlungen einer vertrauenswürdigen Quelle für dein Unternehmen haben können. Weiterempfehlungscodes sind ein großartiges Mittel, die Zahl der Peer-to-Peer-Weiterempfehlungen in die Höhe zu treiben. 

Das Prinzip ist simpel. Du bietest Bestandskunden einen Anreiz, neue potenzielle Kunden zu werben. Wenn der potenzielle Kunde tatsächlich Kunde wird, erhält die weiterempfehlende Person eine Belohnung.

Weiterempfehlungen sind sowohl für Bestandskunden interessant als auch für diejenigen, die eine Empfehlung bekommen. Warum? Weil ein Anreiz die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass deine Bestandskunden aktiv für dein Produkt oder deine Dienstleistung werben und weil eine Weiterempfehlung einer vertrauenswürdigen Person die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein potenzieller Kunde dein Angebot dem eines Konkurrenten vorziehen wird.

Es kann zunächst kostspielig wirken, aber die Kosten für die Gewinnung von Neukunden liegen in der Regel deutlich höher als jeder denkbare Weiterempfehlungsbonus. Es kann helfen, darüber nachzudenken, welchen Wert ein/e Kunde/Kundin für dein Unternehmen über den Verlauf seines/ihres Lebens hat. Dann stellt sich die Frage, ob es sich unterm Strich rechnet, ein kostenloses Produkt zu verschenken oder einen Rabatt anzubieten, um sich den Wert dieses/r Kunden/Kundin zu sichern. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass du diese Frage mit „ja“ beantworten wirst!

 

Mit Treueprogrammen dafür sorgen, dass deine Kunden wiederkommen

Jeder weiß, dass Vielfalt die Würze des Lebens ist. Dasselbe trifft auf Treueprogramme zu. Der klassische „Stempelkarten“-Ansatz wird mit zunehmender Zeit unattraktiver. Warum? Weil es langweilig ist, immer nur eine Option zu haben.

Die Aufregung und der empfundene Wert einer Belohnung nehmen jedes Mal, wenn ein/e Kunde/Kundin sich diese sichert, ab. Deine treuesten Kunden sind diejenigen, die dein Unternehmen am häufigsten aufsuchen und wenn du ihnen immer wieder dieselbe Belohnung anbietest, können diese als eintönig empfunden werden und so ihren Reiz verlieren.

Also wie lässt sich dieses Problem lösen? Ganz einfach, indem du mehrere Arten von Belohnungen anbietest!

Durch das Anbieten mehrerer Belohnungen bietest du Kunden die Gelegenheit, diejenige auszuwählen, die ihnen am besten gefällt, anstatt ihnen stets nur eine Option anzubieten. Mit einer breit gefächerten Auswahl an Belohnungen sorgst du dafür, dass diese auf die variierenden Wünsche deiner diversen Kunden abgestimmt sind. Wenn du aktuell nur eine Art von Belohnung anbieten solltest, solltest du darüber nachdenken, ob du dein Angebot um weitere Belohnungen ergänzen willst, z. B. mit kostenlosen Bestellungen von der Karte, Werbegeschenke, Zwei-zum-Preis-von-einem-Angeboten oder durch den Zutritt zu besonderen VIP-Veranstaltungen.

Eine weitere Option, dein eigenes Treueprogramm interessant zu machen, ist das Hinzufügen von Mehrwert durch eine stufenförmige Struktur. Damit ist gemeint, dass Kunden, sobald sie genügend Punkte gesammelt haben, eine höhere Stufe erreichen und dadurch Zugriff auf eine Reihe anderer Belohnungen erhalten. Je höher die Stufe, desto wertvoller die Belohnung. Kunden werden normalerweise versuchen, Zugriff auf die Belohnungen der höheren Stufen zu erhalten.

Wenn du Kunden ein Gefühl des Fortschritts und der Wertsteigerung der angebotenen Belohnungen in Abhängigkeit von ihrer Loyalität vermittelst, erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass sie wieder bei dir kaufen werden.

 

Das Endergebnis

Wenn deine Bestandskunden zufrieden sind, werden sie kein Problem damit haben, dein Unternehmen Freunden zu empfehlen. Das gilt insbesondere dann, wenn du ihnen Anreize für Weiterempfehlungen gibst.

Wenn deine Kunden den Wunsch haben, die nächste Stufe deines Treueprogramms zu erreichen, dann werden sie häufiger und mehr bei dir kaufen.

Im Endeffekt profitierst du auf diesem Weg sowohl durch die Gewinnung von Neukunden als auch durch die Maximierung des Werts der Bestandskunden.

Kurzum, Treue zahlt sich aus.