Traffic Generierung in der frühen Shop-Gründungsphase

In diesem Beitrag teilt der Branchenkenner Webshop Factory GmbH seine Erfahrungen bezüglich Traffic Generierung und SEO. Die Firmenbesitzer Oliver Feldmann und Rolf Scheler haben selbst langjährige Erfahrung beim Betreiben eines Onlineshops (chino-hosen.de) mit über 8.000 versandten Paketen und mehr als 0,5 Mio Euro Umsatz.

 

1. Rechtzeitige Onsite SEO, noch vor dem “going live” des Shops!

Um Traffic für Ihren Onlineshop zu generieren, ist SEO eines der wichtigsten Werkzeuge. Denn wenn Kunden Schwierigkeiten haben, Ihren Shop zu finden, ist es für Sie als Händler auch schwierig bis unmöglich, Ihren Shop gewinnbringend zu betreiben.

Der Onlineshop chino-hosen.de wurde 2009 mit großem Aufwand und mehr als 10.000 Euro Investment gestartet und 2011 komplett neu gestaltet. Dabei war die „Keyword Recherche“ die Grundlage um erst einmal herauszufinden, mit welchen Begriffen die Produkte bei Google und Co. überhaupt gesucht werden. Erst daraus ergab sich dann die Suchmaschinen optimierte Navigation und Struktur für den Shop, die letztendlich für den Umsatz verantwortlich war.

Mehr erfahren, wie Sie erfolgreich online verkaufen können?

Unsere Experten beraten Sie gerne.

Für Onlineshopbetreiber ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine der wichtigsten Disziplinen, die direkt bei der Shopgründung beachtet werden sollte. Nur so kann ein neuer Shop direkt zu Beginn mit einer guten Struktur starten und direkt in den Suchmaschinen indiziert werden. SEO fängt allerdings nicht erst an, wenn ein Shop online geht, sondern sollte schon in der frühen Aufbauphase mit einbezogen werden. Nachträgliche Änderungen und Umbauten kosten in der Regel viel Geld und können durch gute Planungen im Vorfeld vermieden werden.

2. Was hat sich bei der SEO von Shopgründungen geändert?

Früher war es so, dass zuerst ein Onlineshop gebaut wurde, für den im Nachhinein Suchmaschinenrelevante Inhalte erstellt wurden. Mit der Methode ist es allerdings schwer geworden sich gegen andere Onlineshops durchzusetzen, die schon seit vielen Jahren am Markt sind und Ihre Inhalte bereits stark optimiert haben.

Unserer Erfahrung nach sollte man Shopkunden von Anfang an Inhalte präsentieren, die hilfreich, einzigartig und hochrelevant sind, damit sorgen Sie von selbst Traffic Generierung. Bieten Sie Ihren Kunden also viele gratis Inhalte in Form von Bildern, Videos, Downloads wie pdf-Anleitungen, und anderen nützlichen Dokumenten. Diese Inhalte sollten das Fundament sein, auf dem der Shop aufgebaut wird, nicht umgekehrt. Google legt viel Wert auf einzigartige Inhalte und wird Ihre Bemühungen honorieren.

Eine technisch einwandfreie und gute Umsetzung der Inhaltsdarstellung ist allerdings Grundvoraussetzung, dass Suchmaschinen wie Google diese Inhalte auch finden. Das ist am Anfang zwar erst einmal ein größerer Aufwand, bietet Ihnen aber langfristig die Chance ohne permanente hohe Werbeausgaben Umsätze mit Ihrem guten Google Ranking zu erzielen.

3. Tipps für eine von Anfang an erfolgreiche SEO

Nehmen Sie sich zur Onlineshop Gründungsphase ausreichend Zeit für Ihren neuen Shop. Alles was am Anfang hektisch erledigt wird, muss im Nachhinein mit der dreifachen Zeit wieder repariert werden. Die “Keyword Recherche inklusive Keyword Suchvolumen bei Google” und die daraus resultierende Suchmaschinen optimierte Shop-Navigation haben Priorität.

In folgender Reihenfolge sollte man herangehen:

  1. Keywords mit Hilfe von Google Keyword-Planer identifizieren. Dafür ist ein Google Account sinnvoll, da die Liste and Keywords sonst auf 100 beschränkt ist. Geben Sie für Ihren Onlineshop relevante Keywords ein. Für einen Shop, der Brillen verkauft wäre beispielsweise „Brillen“, „Damen Brillen“ und „Herren Brillen“ sinnvoll. Der Keyword-Planer zeigt die Suchdaten zu diesen Begriffen an und schlägt weitere Keywords inklusive dazugehöriger Daten vor. Nutzen Sie die Spalten „Wettbewerb“, „Monatliche lokale Suchanfragen“ und „Ungefährer CPC“ (Cost per Click), um einen guten Überblick zu bekommen. Sie können diese Liste auch als „.cvs für Excel“ herunterladen.
  2. Keyword Liste in Excel erstellen und nach nach Suchvolumen sortieren. In dieser heruntergeladenen Liste benennen Sie die jeweiligen Spalten z.B. Keyword, Wettbewerb, Suchvolumen, CPC und fügen Sie die Spalte Kategorie hinzu. Sortieren Sie die Liste anschließend nach Suchvolumen.
  3. Löschen von Keywords in der Keyword Liste mit zu geringem Suchvolumen. Löschen Sie alle Spalten, die weniger als 1000 Suchen im Monat verzeichnen. Wenn unter den zu löschenden Keywords eines dabei ist, unter dem sie auf alle Fälle gefunden werden möchten, lassen Sie es in der Liste. Keywords unter 300 Suchen im Monat lohnen sich allerdings im Regelfall nicht, da der Optimierungsaufwand für ein so geringes Suchvolumen zu groß ist.
  4. Löschen von Keywords die irrelevant für den Onlineshop sind. Gehen Sie die verbleibenden Keywords durch und löschen Sie alle, die für Ihren Onlineshop nicht relevant sind. Sie können beispielsweise Suchworte wie „Brillen Berlin“ (um bei unserem Brillen Shop Beispiel zu bleiben) löschen. Wer vor Ort nach Brillen sucht, wird sie vermutlich eher nicht online bestellen. Bedenken Sie auch, dass Besucher, die z.B. nach „Brillen günstig“ suchen, einen Shop der nur teure Designer Brillen bietet, schnell verlassen werden – bei Google spielt auch die Verweildauer auf Ihrer Seite eine Rolle.
  5. Die verbleibenden relevanten Keywords einteilen in sinnvolle Keyword-Gruppen. Nun können Sie die Spalte Kategorie füllen. Teilen Sie Ihre Keywords in sinnvolle Gruppen ein und teilen Sie ihnen so eine Landingpage zu. Z.B. das Keyword „Damen Brille“ wird der Landingpage „Damenbrillen“ zugeordnet.
  6. Für die Keyword-Gruppen wird eine SEO optimierte URL Struktur erarbeitet. Je nach Größe Ihres Shops haben sie 6-30 Gruppen, die jeweils 5-20 Keywords enthalten. Sortieren Sie die Gruppen nun nach der jeweiligen Landingpage. Ganz oben Stehen Keywords, die auf der Startseite landen, dann folgen die Kategorien und anschließend Detailseiten.
  7. Für die URLs werden Titel, Kurz Beschreibung und Texte geschrieben. Schreiben Sie Titel, Kurz Beschreibung und Texte für jede URL, sodass in den Suchergebnissen klar ist, worum es bei Ihrem Ergebnis geht. Nutzen Sie Ihre Keywords in diesen Beschreibungen. Beachten Sie, dass der Titel nur 60 Zeichen lang sein darf, die Kurz Beschreibung nur 160. Alles was darüber hinaus geht, wird nicht angezeigt.
  8. Einpflege der optimierten Struktur und Texte ins Shopsystem. Lassen Sie die Liste nun einen Tag liegen und versichern Sie sich am nächsten Tag, dass Ihnen alle Strukturen noch logisch erscheinen. Übertragen Sie die Struktur und die Texte anschließend in Ihr Shopsystem.
  9. Einrichtung einer Messung der SEO Erfolge als Grundlage für weitere Optimierungen wie Traffic Generierung. Nutzen Sie Mittel wie Google Analytics, um Ihre Erfolge zu messen und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Es erfordert einige Übung, zahlt sich am Ende aber aus.

Folgende SEO Tools haben wir dabei im Einsatz.

  • Google Keyword Planer
  • XML-Sitemap.com – Sitemap Generator
  • Seonaptics – Suchmaschinenoptimierung Tool für Keyworddichte
  • Zeichenzähler – Zeichen und Wörter zählen

Alle SEO Tools finden Sie hier im Überblick

Webshop factory

Webshop factory

Webshop-factory.com ist ein unabhängiger „Onlineshop Dienstleistungsmarkler“. Interessenten können auf der Seite einen Fragebogen ausfüllen und basierend auf den Angaben wird eine passende Onlineshop Software herausgesucht. Oliver Feldmann und Rolf Scheler kennen sich mit verschiedener Software aus und können so eine unabhängige Beratungsleistung bieten.

Shopzertifizierung: 89,- Euro Rabatt:

Für Shopbetreiber die planen Ihren Shop von Trusted Shops zertifizieren zu lassen um das Trusted Shops Gütesiegel tragen zu dürfen haben wir einen Rabattcode in Höhe von 89,- Euro vorbereitet.