Oster-Special: Maßnahmen, um den Profit Ihres Feiertags-Menüs zu erhöhen

Oster-Special: Maßnahmen, um den Profit Ihres Feiertags-Menüs zu erhöhen

An den Feiertagen sind viele Deutsche in der Laune, sich so richtig verwöhnen zu lassen. Familien- und Firmenfeiern werden dann oft auf Restaurants verlegt. Restaurants machen von November bis Dezember um die 8% mehr Gewinn – dank der Weihnachtsstimmung. So wird es diesen April nicht anders sein – denn Ostern steht vor der Tür. Viele Familien haben keine Lust zu kochen, und ersparen sich den Stress an den Feiertagen, indem sie mit der gesamten Familie in ein Restaurant fliehen. Nutzen Sie, als Restaurant-Inhaber, diesen Ansturm aus – denn mit den richtigen Maßnahmen können Sie den Gewinn an diesen Tagen um einiges erhöhen.

Wie profitabel sind die Gerichte auf Ihrer Speisekarte eigentlich?

Die Antwort zu dieser Frage ist äußerst wichtig, da Sie nur so herausfinden können, wie Sie ein profitgewinnendes Oster-Menü zusammenstellen können. Die Beliebtheit der ausgewählten Gerichte, hat eine enorm große Auswirkung auf Ihren Umsatz.

Sie können dieses Osterfest zu Ihrem profitabelsten denn je machen, indem Sie die Gerichte Ihrer Speisekarte analysieren, und feststellen, welche sich am besten für ein Menü eignen würden. Fangen wir damit an, wie Sie Ihre Speisekarte auf Profitabilität analysieren können:

Verwenden Sie Verkaufs-Statistiken

Viele Restaurants wissen ungefähr, welche Produkte bei Ihren Gästen am beliebtesten sind, aber welche den höchsten Umsatz einbringen, wissen sie nicht. Um herauszufinden, welche Ihrer Gerichte zu den „Tops” und welche zu den „Flops” gehören, sollten Sie die Verkaufs-Statistiken aus der letzten Zeit untersuchen.

Schauen Sie sich hier die Gesamtzahl der verkauften Produkte an, nicht aber die Ertragskraft eines einzelnen Produkts, um die Ertragskraft zu kalkulieren.

 

Oster-Special: Maßnahmen, um den Profit Ihres Feiertags-Menüs zu erhöhen

Beispiel

Betrachten Sie das oben abgebildete Vorspeisen-Menü-Beispiel. Sie können feststellen, dass die Kürbissuppe („Butternut squash soup”) sehr begehrt ist und daher Potenzial hat, mehr Gewinn einzubringen. Sie entscheiden sich also dazu, den Preis auf $5,95 anzuheben, eine Erhöhung, die mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen negative Einfluss auf Ihre Verkaufszahlen machen wird. Außerdem erhöhen Sie den Preis des äußerst beliebten Thunfisch Tatakis („tuna tataki”) um $2,00 und verringern den Preis des Hummer-Kuchens („lobster cake”) um $1,05. Die letztere Preisänderung soll voraussichtlich dazu beitragen, den Verkauf um 50% zu erhöhen, und somit einen zusätzlichen Umsatz von $31,40 pro Tag zu erzielen. Diese 3 geringfügigen Preisänderungen würden Ihren Tagesumsatz um ganze $119.20 erhöhen.

Ihr Restaurant-Kassensystem kann Ihnen dabei helfen, Verkaufs-Statistiken, wie die oben gezeigte, zu erstellen. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Verkaufsdaten zu analysieren, und Ihre Speisekarte so gewinnbringend wie möglich zu gestalten.

Kategorisieren Sie jedes Gericht Ihrer Speisekarte

Da Sie nun wissen, wie ertragreich jedes Gericht Ihrer Speisekarte ist, können Sie nun anfangen, jedes Gericht zu kategorisieren und Schwerpunkte bilden. Stufen Sie jedes Produkt in eine Kategorie ein: Stars, Ackergäule, Puzzles und Hunde.

Oster-Special: Maßnahmen, um den Profit Ihres Feiertags-Menüs zu erhöhen

Stars sind die wichtigsten Gerichte Ihres Restaurants. Ihre Gäste lieben sie, und sie bringen den meisten Umsatz ein. Mit diesem Gedanken verwenden Sie die Stars des Ostermenüs vom vorigen Jahr als einen Ankerpunkt für dieses Jahr. Sie könnten ein begehrtes Gericht z.B. erneut anbieten oder das Gericht umgestalten, indem Sie die Hauptzutat mit etwas frischem, Neuem „aufpeppen”.

Vermeiden Sie ein Gericht, das der Kategorie „Hunde” unterliegt, mit in das Menü einzubeziehen. Sie kommen einfach nicht gut genug bei Ihren Gästen an und tragen auch nicht groß zu Ihrem Umsatz bei.

Gerade an Feiertagen wie Ostern ist die Preisgestaltung Ihres Menüs enorm wichtig und kann Ihnen extra Gewinn einbringen. Daher ist jetzt die perfekt Zeit, um Ihr Menü anzupassen, und um das meiste aus den Feiertagen herauszuholen. Und jetzt nur noch eines: #Happy Easter!

Möchten Sie noch weitere Tipps zum Erstellen des perfekten Menüs?

Lesen Sie hier, wie Sie einen vollen Erfolg erzielen