Online-Shop: So findest du das perfekte Website Design

Online-Shop: So findest du das perfekte Website Design

Im Jahre 2017 war in Deutschland e-Commerce für 11,7% des Umsatzes im Einzelhandel verantwortlich und es sieht nicht danach aus, als würde der Wachstumstrend in den nächsten Jahren zurückgehen. Einzelhändler, die noch nicht über einen Kanal für den Online-Verkauf verfügen, laufen Gefahr, von der Konkurrenz überholt zu werden – heutzutage entscheidet der Kunde, wie er oder sie bei dir einkauft. Das Website Design spielt bei der Kundenerfahrung eine große Rolle.

Um also auch langfristig erfolgreich zu sein, sollten Einzelhändler die Erstellung eines Online-Shops in Erwägung ziehen, um Verkäufe im stationären Handel zu steigern.

Allerdings kann ein schlechtes Website Design dafür sorgen, dass die Endresultate nicht wie erhofft ausfallen: Ausgefallene Verkäufe aufgrund eines komplizierten oder schlecht organisierten Website Designs

Glücklicherweise musst du aber nicht über Programmierkenntnisse verfügen, um einen professionellen und schön gestalteten Online-Shop einzurichten, den Kunden lieben. E-Commerce Plattformen haben oft betreute Theme-Stores mit einer Auswahl hochqualitativer und anpassbarer Vorlagen für deine Website.

Nach wie vor besteht jedoch die Frage: Wie wählst du das beste Website Design für deinen Shop aus? In diesem Beitrag lernst du, wie du diese Auswahl schnell treffen kannst, indem wir folgende Punkte behandeln:

  • Website Design Grundlagen
  • Wie du bestimmst, welche anderen Funktionen du benötigst
  • Einrichtung deines Themes

Und los geht’s. 

Du möchtest einen Online-Shop erstellen?

Digitalisiere dein Unternehmen und verkaufe online mit Lightspeed eCom.

 

Website Design Grundlagen

Ganz gleich, was du verkaufst und an wen, es gibt einige Dinge, die dein Website Design braucht:

  • Grundlegende e-Commerce Funktionen, wie ein Warenkorb: Du startest ja schließlich keine Blog-Serie (obwohl in dein Website Theme eingebaute Blog-Funktionen wichtig für dich sein könnten – mehr dazu später).
  • Mobile-Responsiveness: Der Anteil an e-Commerce Transaktionen, die über ein mobiles Endgerät getätigt wurden, lag 2018 in Deutschland bei mehr als einem Drittel. Stelle also sicher, dass dein Website Theme für alle Geräte optimiert ist.
  • Eine einfach zu verstehende Navigation: Falls die Navigation durch deine Produktkategorien schwer fällt, ist es kompliziert, einzukaufen. Falls du mehr als einige Sekunden benötigst, um zu verstehen, wie die Navigation eines Themes funktioniert, wähle ein anderes aus.
  • Schnelle Ladezeiten: Eine gut gestaltetes aber langsames Theme wirkt nicht ansprechend auf Kunden. Suche nach einem Theme, das auf allen Geräten schnell lädt. Benutze am besten ein Tool, um die Geschwindigkeit deiner Seite zu testen und sicherzustellen, dass deine Website so schnell wie möglich lädt. Google empfiehlt, die Ladezeiten unter 3 Sekunden zu halten.
  • Google Fonts Integration: Du möchtest in der Lage sein, eine Schriftart auszuwählen, die auf den Endgeräten deiner Kunden vernünftig angezeigt wird und die Ladezeiten nicht unnötig verlängert.
  • Suchleiste: Es ist komplizierter für Kunden, bei dir einzukaufen, wenn du über keine Suchleiste verfügst, über welche Kunden nach den Produkten suchen können, die sie benötigen.

Wenn die oben genannten Punkte Teil des Funktionsumfangs deiner Website sind, bietest du deinen Kunden bereits eine gute Kauferfahrung. Du kannst dutzende personalisierbare Website-Designs in Lightspeed’s e-Commerce Theme Store finden.

 

Über die Grundlagen hinaus

Um das beste Website-Design für deinen Shop einzugrenzen, nimm dir die Zeit, diese drei Fragen zu beantworten. 

 

1. Wie machen es andere Online-Shops in deiner Nische? 

Stellen wir uns für einen Moment einen Schmuckhändler vor, der die Designvorgaben für das Theme seiner Website aus einem Hardware-Shop bezieht – das könnte doch sehr unpassend aussehen, oder? 

Sicherlich könnte es eine geschickte Markenbildung passend machen, doch ein Hardware-Shop, der Verlobungsringe verkauft, hört sich schon nach einer echten Nische an. Allerdings möchtest du deinem Käufer wahrscheinlich ein anderes Kaufgefühl für deinen Schmuckshop vermitteln, und dein Website Design sollte das widerspiegeln.

Website Theme

Lightspeed Kunde Atelier Maison’s Website Design ruft romantische Hochzeitsgefühle hervor.

Der beste Weg, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Kundenerfahrung deines Shops aussehen sollte, ist es, zu schauen, was andere Unternehmen in deiner Branche tun. Falls du beispielsweise dein Geschäft für Inneneinrichtung online eröffnen möchtest, beginne damit, andere Websites für Inneneinrichtung zu inspizieren.

Erstelle eine Liste der Funktionen, die du auf diesen Websites siehst, und notiere dir jedes Mal, wenn diese Funktion auf mehreren Websites erscheint. Versuche dabei, über die Farben und Schriftarten hinwegzusehen, da du im Allgemeinen die Freiheit hast, diese für deinen Shop anzupassen. 

Deine Liste könnte so aussehen:

  • Slideshow auf der Startseite
  • Empfohlene Produkte mit Beschreibungen
  • Timer für Tagesdeals
  • Horizontale Menüleisten
  • Live-Wunschlisten
  • Newsletter Pop-Ups
  • Live-Chat 
  • Produktseiten mit ausklappbaren Menüs
  • Personalisierte Produktempfehlungen

 

2. Welche Eindrücke soll mein Website Design hinterlassen?

Nimm dir deine Liste vor und überprüfe die Punkte. Versuche auszuformulieren, warum du denkst, dass die Websites diese Funktionen benutzen. Stelle dir vor, dass du ein Kunde bist, der deine Website zum ersten Mal besucht. Was für ein Gefühl würde dir jede dieser Funktionen vermitteln?

Beispielsweise haben wir den Timer für Tagesdeals auf unserer Liste. Wenn wir ein Geschäft für hochwertige Haushaltswaren betreiben, könnte diese Funktion fehl am Platz sein – wir brauchen sie also nicht für unsere Website, und sie wird auch keine wichtige Funktion in den von uns betrachteten Website-Themes sein.

Jedoch könnte eine Slideshow auf der Startseite ein guter Weg dafür sein, die Produkte zu präsentieren. Unser fiktives Geschäft für hochwertige Haushaltswaren könnte Produkte für die Küche, das Bad und den Außenbereich verkaufen – eine Slideshow ermöglicht es uns also, eine Auswahl aus jeder dieser Kategorien anzuzeigen. Ein Online-Shop mit einem engeren Fokus – zum Beispiel ein Shop, der nur eine bestimmte Art von Geräten verkauft – muss dieser Funktion möglicherweise keine Priorität einräumen. 

Denke darüber hinaus an alles, was du dir wünschst, was du auf den Seiten deiner Konkurrenten nicht gesehen hast. 

Wenn keine dieser Websites das SEO-verstärkende Potenzial von Blogs ausnutzt und du daran interessiert bist, regelmäßige Blog-Beiträge zu verfassen, ist ein Theme, das die Unterstützung von Blog-Vorschauen auf deiner Homepage beinhaltet, besser als eines, das dies nicht tut. Du stichst heraus und Kunden finden einfacher deine Beiträge.

Beschränke dich auf deine Top drei bis fünf Funktionen und führe aus, warum dein Online-Shop diese Funktionen benötigt. Wenn du dir nun die Designs ansiehst, solltest du dich nicht von einer hübschen Vorschau beeinflussen lassen – du hast deine Must-Haves zur Hand.

Wenn du Schwierigkeiten hast, deine Liste einzugrenzen, solltest du anfangen, über dein Unternehmen und deine Arbeitsweise nachzudenken. 

Wenn du viele verschiedene Produktkategorien hast, benötigst du ein Design, das diese Kategorien auf der Hauptseite hervorhebt, oder eines, das über ein Mega-Menü verfügt, um die Navigation für deine Kunden zu erleichtern.

Mega Menu

Ein Mega-Menü in Metro, einem Theme aus dem Lightspeed e-Commerce Theme Store.

Wenn du Produkte mit vielen Details hast – wie Sneaker oder Schmuck – solltest du große und scharfe Bilder verwenden.

Lightspeed eCom Theme Store Theme Dixi hat eine Kopfzeile mit viel Platz für ein großes, blickfangendes Bild.

Wenn dein Online-Shop darauf fokussiert ist, nur wenige, einzigartige Produkte zu verkaufen, schaue nach Designs, die einen minimalistischen Stil aufweisen und deine Produkte hervorheben, ohne dabei überladen zu wirken.

Voila Theme

Mit dem Voilà Theme aus dem Lightspeed eCom Theme Store erhältst du einen schnellen Überblick über Produkte, ohne überladen zu wirken.

 

3. Was ist mein Budget?

Obwohl es eine gute Idee ist, von Beginn an eine Vorstellung deines Budgets zu haben, solltest nicht damit anfangen, nur Themes in Erwägung zu ziehen, die in deinem Budget liegen. Es wird dir nämlich schwer fallen, das für dich richtige Design einzugrenzen – schließlich ist die Erschwinglichkeit nicht der einzige Faktor, den du im Auge behalten musst.

Kosten für Themes im Lightspeed e-Commerce Theme Store reichen von kostenlos bis circa 22,50€/Monat. Auch wenn du vielleicht versucht bist, dich für ein kostenloses Theme zu entscheiden, das zunächst passen mag, solltest du stets bedenken, dass kostenpflichtige Themes mehr Funktionen haben. Du hast zusätzlich eine breitere Auswahl, wenn du bereit dazu bist, ein wenig Geld für dein Website Design zu bezahlen.

Support ist ebenfalls wichtig. Bei allen kostenlosen Themes im Lightspeed e-Commerce Theme Store ist der Support inbegriffen. Bei kostenlosen Themes anderer Entwickler könnte dies nicht der Fall sein.

 

Einrichtung deines Designs

Bist du bereit, dein Website Design auszuwählen? Super! Öffne den Theme Store deiner e-Commerce Plattform und halte Ausschau nach einer Demo- oder Vorschau-Schaltfläche für Themes, die deine Vorgaben erfüllen. Teste die Designs und tue so, als wärst du ein Kunde. Wenn ein Theme deine Vorgaben-Checkliste erfüllt, aber keine gute Nutzererfahrung bietet, solltest du weiterziehen.

Sobald du dich für ein Theme entschieden hast, solltest du nicht an deiner Produktfotografie sparen. Du hast das perfekte Design für deinen Kunden ausgewählt, also besiegle das Geschäft mit guten Bildern, die konvertieren. 

Wähle Farben aus, die zu der Ästhetik deines Geschäfts passen und viel Kontraste aufweisen. Du kannst diese Kontraste nutzen, um deine Kunden zu führen. Die von dir gewählte Schriftart sollte ebenfalls deine Marke widerspiegeln – ein Elektronikwarengeschäft könnte sich beispielsweise eher für eine “modern sans serif”-Schriftart entscheiden.

Matrice Theme

Lightspeed Kunde Cloud City Drones nutzt eine “modern sans serif”-Schriftart, um ihre Marke widerzuspiegeln.

Und vergiss nicht – wir sind immer bereit, unseren Kunden zu helfen. Falls du daran interessiert bist, wie Lightspeed eCom dir dabei helfen kann, dein Unternehmen zukunftssicher zu machen, kannst du noch heute mit einem Experten sprechen.

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland