Hotels lieben Lightspeed - Das perfekte Team

Hotels lieben Lightspeed - Das perfekte Team

Mit dem Lightspeed Kassensystem für Hotelrestaurants können Sie das Restaurant endlich mit dem Rest des Hotels integrieren. Das heißt, dass Sie Ihren Gästen die Option geben können vom Zimmer aus, oder überall wo Sie es wünschen, eine Bestellung zu tätigen. Sie können ohne Schwierigkeiten alle besonderen Anfragen oder wichtigen Details einer Bestellung oder Reservierung einsehen. Dazu kommt auch, dass Sie ganz einfach die Rechnungen der Gäste am Tisch oder an der Bar auf das Zimmer Ihrer Gäste buchen können.

Die Funktionalität und nutzerfreundliche Handhabung des Lightspeed Systems ermöglicht Ihnen ein erfolgreiches Hotelunternehmen zu führen. Um dies etwas besser zu verbildlichen, haben wir eine kleine Kostprobe von verschiedenen Hotels in Europa erstellt.

Hotel Ambassador à L’Opera (Zürich, Schweiz)

Das Hotel Ambassador à L’Opera in Zürich ist eine Luxus-Unterkunft die es Leuten ermöglicht sich zu entspannen und die verschiedenen Seiten von Zürich zu erleben. Ob Opernhaus mit Weltrang, zahlreiche Museen und Galerien, Flaniermeile am See, originelle Einkaufsmöglichkeiten, kulinarische Höhenflüge oder lebendiges Nachtleben, die Lage des Hotels ermöglicht Ihnen viele der heiß begehrtesten Attraktionen zu Fuß zu erreichen. Um feine Speisen und eine großartige Aussicht über die Stadt zu genießen, muss man noch nicht einmal das Hotel verlassen. Das Restaurant Opera und die Rooftop Bar “THE VIEW” sind Teil des Hotels und beliebte anlaufstellen für Hotelgäste und besucher von außerhalb zugleich. Um weiterhin den Gästen das im Motto versprochenen Gefühl von einem “home away from home” zu geben, hat sich das Hotel Ambassador à L’Opera der Digitalisierung des Hotels und dessen Prozessen gewidmet. Hierbei ist Lightspeed Restaurant ein großer Unterstützungsfaktor, wie Jonathan Anthamatten, Assistent der Geschäftsleitung, bestätigen kann: “Die POS Lösung von Lightspeed hat unser Restaurant Team noch agiler gemacht. Es ist sehr benutzerfreundlich und einfach im operativen Umgang. Das Reporting mit Echtzeit Zahlen gibt uns im Management schnell und einfach einen Überblick über den Geschäftsverlauf.”

Mehr erfahren über die Integration von Lightspeed Restaurant?

Unsere Experten beraten Sie gerne.

Zoku (Amsterdam, Niederlande)

Das Konzept hinter Zoku Hotel in Amsterdam präsentiert sich bereits im Namen. Zoku, was “Familie” auf Japanisch bedeutet, versucht mit einer außergewöhnlichen Hotelstruktur und besonderen Angeboten den begriff “Hotel” neu zu erfinden. Die Hotelzimmer sind so eingerichtet, dass jedes einzelne Zimmer sich mehr wie ein privater Wohnraum anfühlt. Dazu kommen auch noch die verschiedenen Gemeinschaftsräume, die es den Gästen ermöglichen sollen, andere Gäste kennenzulernen und ein angenehmes Miteinander schaffen sollen. Ein wichtiger Teil dieses Konzeptes ist die Möglichkeit, dass Gäste im ganzen Hotel Essen und Trinken bestellen können und gleichzeitig die Bestellung einfach auf ihr Zimmer buchen lassen können. Es ist egal ob der Gast direkt an der Bar oder Restaurant oder doch per iPad im eigenen Zimmer eine Bestellung macht. “Wir sind wirklich ein Zuhause für unsere Gäste. Deshalb sollen die Gäste nicht nur selbstständig und auch von ihren eigenen Räumen aus bestellen können um dann beim Küchenchef ihr eigenes Gericht abzuholen”, sagt Zoku Managerin Elisabeth Rubner. Zuko bietet den gleichen Service an, egal wo man sich befindet, damit die Gäste sich überall wie zu Hause fühlen können. Wieso Lightspeed der passende Partner für Zoku ist erklärt Elisabeth Rubner auch:“Lightspeed ist ein Unternehmen, das sich mit uns weiterentwickelt. Sie hören einem zu und sind sehr willig Hindernisse gemeinsam zu lösen.”

 

Thermae Palace (Ostende, Belgien)

Das Thermae Palace Hotel in Ostende bietet mehr als nur eine wunderschöne Aussicht auf die Nordseeküste Belgiens. Im Jahr 1933 wurde das Hotel eröffnet und fand damals schon Aufsehen von Aristokraten aus ganz Europa. Glücklicherweise gibt es heutzutage weniger Aristokraten, weswegen das Thermae Palace Hotel nun auch Gastgeber für normale Gäste sein kann. Jedoch ist große Teile der Einrichtung gleich geblieben, da das Hotel der Geschichte und Nostalgie des Gebäudes treu bleiben möchte. Im selben Stil ist auch das dazugehörende Restaurant “Brasserie Albert” entworfen worden. Auch hier dreht es sich vor allem um das Angebot von klassischen Gerichten, die zur Atmosphäre des Hotels passen. Um den erwarteten Service zu dieser Atmosphäre anbieten zu können braucht das Hotel das richtige Kassensystem. “Die Absicht ist, das System auch mit dem Hotel zu verbinden”, sagt Luc Simons, Gastronomieleiter vom Thermae Palace Hotel. “Wir haben Lightspeed ausgewählt, da es sehr nutzerfreundlich ist.”

6 Tipps, wie Sie Ihre Kundenbindung steigern können

6 Tipps, wie Sie Ihre Kundenbindung steigern können

Mitarbeiterfluktuation - was können Sie dagegen tun?

Mitarbeiterfluktuation - was können Sie dagegen tun?