John Vandermay wird Lightspeeds neuer Chief Technology Officer

Vandermays Produktentwicklungsstrategie konzentriert sich auf Innovationen, Kundengewinnung und Kundenbindung für das Unternehmen, das derzeit weltweit mehr als 50.000 Unternehmer mit seinen Technologien unterstützt.

John Vandermay

Lightspeed stellt John Vandermay als neuen  Chief Technology Officer vor. Vandermays Ernennung fällt zeitlich mit dem phänomenalen Wachstum von Lightspeed zusammen, nachdem das Unternehmen eine vierte Finanzierungsrunde über US $ 166 Millionen (CAD $ 207 Millionen) abgeschlossen hat. Im Jahr 2016 startete der Einzelhandels-Tech-Innovator das Omnichannel-Produkt, das POS Einzelhandel, ,  E-Commerce und Mobile Commerce nahtlos zusammenfügt, und es Kunden ermöglicht, überall und jederzeit zu verkaufen.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Bereich Software Engineering und globaler Führung wechselt John Vandermay von Visto (ehemals Collective), einem Technologie-Werbeunternehmen, das von Accel, Greycroft und iNovia unterstützt wird, zu Lightspeed. Während Vandermay bei Visto als CTO tätig war, leitete er die Verwandlung des Unternehmens von einem Werbemedien-Dienstleister zu einer Technologie-Plattform. Maßgeblich dafür war die Entwicklung einer bahnbrechenden SaaS-Enterprise-Werbeplattform, die für nahtlose Transparenz und Interoperabilität zwischen den unzähligen Anzeige-Technologien sorgt. Vor seiner Tätigkeit bei Visto war John Vandermay drei Jahre bei Dassault Systèmes GEOVIA als Vice President der Produktentwicklung tätig und leitete dort mit Erfolg verschiedene globale Engineering- und Produktmanagement-Projekte.

Neben leitenden Positionen im Bereich Engineering bei Unternehmen wie IBM Cognos und BlackBerry war er zudem für Engineering und Entwicklung bei Omniture (jetzt Adobe) verantwortlich. Dort setzte er eine SaaS-Plattform für enterprise advertisement um, die mehr als 350.000 Transaktionen pro Sekunde ermöglicht. Unter Vandermay wurde das Portfolio um mehr als 10 Produkte erweitert was zu einem erfolgreichen Börsengang des Unternehmens im Jahr 2006 sowie einer Zweitplatzierung im Jahr 2007 führte. Schließlich konnte das Unternehmen im Jahr 2009 für $ 1,8 Milliarden erfolgreich an Adobe verkauft werden.

„Es ist fantastisch, John bei Lightspeed auf dem Höhepunkt des Wachstums in unserem Entwicklungsbereich begrüßen zu dürfen. Johns umfangreiche Erfahrung im Bereich Software Engineering und Produktentwicklung machen ihn zu einem unschätzbaren Wert für das Lightspeed-Team“, so Lightspeed-Gründer und CEO Dax Dasilva. „Als Unternehmen sind wir stolz darauf, Teil eines innovativen Netzwerks von Technologie-Unternehmen zu sein, das Top-Talente der Industrie lockt.“

„Ich freue mich darauf, Lightspeed in dieser wichtigen Phase seines globalen Wachstums zu unterstützen und zusammen mit dem Team daran zu arbeiten, die Entwicklung voranzutreiben“, sagte Vandermay. „Lightspeed besteht aus einem Team bahnbrechender Innovatoren, deren enorme Fortschritte im Bereich Omnichannel- und POS-Technologie es Restaurants, Einzelhändlern und Unternehmern ermöglichen, nahtlos zu wachsen und ihre Unternehmen zu steuern.“

Teilen: