Jahresrückblick 2013

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu. Es hat einige interessante Entwicklungen im E-Commerce und auch bei SEOshop mit sich gebracht, die wir in diesem Blogpost näher betrachten werden.

Die Button-Lösung: Ab 13.12.2013 Pflicht.

Ab dem 13. Dezember 2013 ist die Umsetzung des „Button-Gesetzes“ erforderlich. Unternehmer werden damit verpflichtet, dem Verbraucher kurz vor Vertragsabschluss alle nötigen Informationen klar und leicht verständlich zur Verfügung zu stellen. Das heißt, dass der Käufer unmissverständlich darüber im Klaren sein muss, dass er mit dem Klick auf den nächsten Button einen bindenden Vertrag abschließt. Dabei müssen unter anderem auch der Gesamtpreis und alle Versand- und Zusatzkosten angegeben werden. Genauere Informationen finden Sie hier.

Panda und Penguin: Informationen über die Google Updates.

cookies1

2013 verwendeten 70,53% aller Internetnutzer Google, um Inhalte zu finden. Die Zufriedenheit der Nutzer wurde durch die jüngsten Updates mit Sicherheit erhöht. Dank Panda und Penguin ist es einfacher geworden, Webseiten mit qualitativ hochwertigerem Inhalt direkt auf der ersten Seite zu finden.

Google Panda machte 2011 den Anfang: Seiten, die nur dazu da sind, User auf andere Webseiten zu locken, werden von dem neuen Algorithmus ignoriert. Webseiten mit doppelten oder schlechten Inhalten werden von nun an ebenfalls ausgeschlossen. Schlechte Inhalte sind dabei zum Beispiel Texte, die von anderen Nutzern nicht zu Ende gelesen wurden, d.h. Texte mit hoher Absprungrate, oder kopierte Texte, die bereits auf anderen Seiten existieren. Weitere Faktoren sind die Verweildauer der Nutzer, die Anzahl der Keywords und wie viel Werbung es auf der Seite gibt. Die beiden Penguin-Updates haben sich zum Ziel gesetzt, Web Spam zu beseitigen.

Die Cookie-Richtlinie: Gesetz oder nur Schall und Rauch?

cookies2

Bis Mai 2012 hätten alle EU Mitgliedstaaten ihr nationales Recht an die Cookie-Richtlinie anpassen müssen. Das haben alle Staaten auch mehr oder weniger strikt getan. Deutschland verweist auf das bereits existierende Telemediengesetz, dessen Bestimmungen sich vor allem auf Cookies beziehen, die persönliche Daten speichern und somit den Nutzer identifizieren könnten.

Trotzdem wird das Gesetz in ganz Europa kaum umgesetzt und weitestgehend ignoriert. Eine neue Gesetzesinitiative aus den USA kann dem europäischen Datenschutz in kommender Zeit jedoch neuen Wind in die Segel pusten. Mit einer sogenannte „Do-not-track“- Funktion in ihrem Browser können dortige Nutzer Webseiten bereits mitteilen, dass sie nicht wünschen, dass ein Nutzerprofil über sie erstellt wird. Ob sie diesem Wunsch folgen oder nicht, wurde bis jetzt den Webseiten überlassen. Um das zu ändern wurde in Kalifornien dieses Jahr der Online Tracking Transparency Act erlassen, der Webseiten-Betreiber dazu zwingen soll, anzugeben, ob sie dem Wunsch der Nutzer entsprechen oder nicht. So wird der Druck auf Webseiten-Betreiber erhöht, die Wünsche Ihrer Kunden zu erfüllen – oder sie zumindest öffentlich zu ignorieren. Ob diese unerwartete Dateschutz-Initiative auch Europa erreicht, wird die Zukunft zeigen.

Wer sicher gehen will, dass seine Webseite der Cookie-Richtlinie entspricht, sollte zum Beispiel einen Banner einblenden, der Besucher darüber informiert, dass Cookies verwendet werden und der erst verschwindet, wenn der Besucher seine Zustimmung gegeben hat.

Was brachte das Jahr 2013 für SEOshop?

cookies3

Das Jahr 2013 war insgesamt ein erfolgreiches Jahr für SEOshop. Unser internationales Team hat sich von 20 auf über 50 Mitarbeiter vergrößert und die Anzahl unserer Kunden in Benelux und Deutschland hat sich von 2.500 auf 5.500 mehr als verdoppelt. Um die damit verbundenen neuen Aufgaben meistern zu können, hat unser deutsches Team drei neue Mitarbeiter bekommen und besteht nun aus vier Personen. Ermöglicht wurde das Wachstum unter anderem durch eine Risikokapital Investition von HENQ in Höhe von 1,1 Millionen Euro.

Unseren Erfolg teilen auch große internationale Kunden, die Ihr Vertrauen in SEOshop gelegt haben und Ihren Onlineshop auf unserer Plattform betreiben. Darunter sind beispielsweise das Van Gogh Museum in Amsterdam, dance4life, Fairphone oder Philips.

Verbesserungen unserer Plattform

Im Laufe des Jahres haben wir unsere Plattform weiter verbessert. Es ist nun einfacher, Produkte mit der Import-Funktion zu bearbeiten und wir haben viele neue Design Templates zu unserem Template Store hinzugefügt. Darunter sind auch einige neue kostenlose Templates, die einfach zu individualisieren sind. Um den Richtlinien von Trusted Shops zu entsprechen, haben wir unseren Checkout-Prozess verbessert, sodass unsere Kunden sich ohne Probleme für das Siegel bewerben können. Viel Arbeitszeit ist dieses Jahr auch in unsere neue Support-Umgebung geflossen. Hier können Sie eine Anleitung und auch Antworten auf vielgestellte Fragen finden.

Neue Apps

Um unseren Kunden viele Möglichkeiten zu bieten, erweitern wir unseren App Store regelmäßig. Dabei sind in diesem Jahr viele neue Apps hinzugekommen. Zum Beispiel die Verwaltungssoftware Picqer, die E-Mail Marketing Apps Campaign Monitor, MailChimp und CleverReach und noch viele mehr. Besonders stolz sind wir auch auf unsere SEOshop mobile App, mit der Sie von überall aus auf das Backoffice Ihres Onlineshops zugreifen können.

Haben Sie schon für die App des Jahres abgestimmt? Hier können Sie Ihre Stimme abgeben.

Ausblick auf 2014

E-Commerce ist ein sich schnell verändernder Sektor und auf dem neusten Stand zu sein ist unerlässlich. Hier sind einige Trends, deren Anfänge jetzt schon zu sehen sind und die sich 2014 voll entfalten werden:

Mobile Commerce wird in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Momentan werden ca. 2 bis 10 % aller Umsätze im E-Commerce über mobile Geräte erwirtschaftet. Diese Zahl wird im kommenden Jahr auf jeden Fall steigen und sie sollten Ihren Onlineshop an Smartphones und Tablets anpassen.

Ein weiterer wichtiger Trend, vor allem für Marketing- und Kommunikationszwecke, ist Social Commerce. Dies ist gerade in Deutschland noch ein recht junger Trend, aber neue Firmen beginnen Fuß zu fassen und bieten vermehrt Services wie zum Beispiel „social gifting“ („soziales Schenken“) an.

Auch E-Payment Methoden werden sich in Zukunft großer Beliebtheit erfreuen. Angebotene Bezahlmethoden sind ein großer Erfolgsfaktor, gerade im Onlinehandel. Noch ist der Kauf auf Rechnung, dicht gefolgt von PayPal und Lastschrift, die beliebteste Bezahlmethode in Deutschland. Doch es drängen immer mehr E-Payment Anbieter auf den Markt, die dies über kurz oder lang ändern werden.

SEOshop wünscht Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2014

Wir hoffen, dass das Jahr 2013 für Sie als Onlineshop Besitzer so erfolgreich war wie für uns. Im neuen Jahr können Sie sich auf weitere Updates und Verbesserungen unserer Plattform freuen. Mit Ihrer Hilfe wird das Jahr 2014 bestimmt ebenso toll und wir bedanken uns bei all unseren Kunden für ihre Treue und wünschen Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr.