How-to: Erhöhen Sie Webshop-Verkäufe während der Feiertage

How-to: Erhöhen Sie Webshop-Verkäufe während der Feiertage

Als Händler wissen Sie, dass Feiertage und Aktionstage meist die profitabelste Zeit des Jahres sind, sowohl online als auch offline. Denken Sie an Black Friday, Cyber ​​Monday, Weihnachten, das Jahresende und natürlich den Winterschlussverkauf! Für einige Einzelhändler machen die Gesamtverkäufe im November und Dezember bis zu 30% ihres Jahresumsatzes aus. Als Webshop möchten Sie natürlich so viel wie möglich davon profitieren. Aber wie können Sie Ihren Webshop am besten für die Feiertage vorbereiten? Mit diesen 4 Tipps machen Sie Ihren Shop in kürzester Zeit fit!

1. Extra-Service: Geschenkboxen oder Geschenkverpackungen
2. Verwenden Sie Produktpakete
3. Zeigen Sie Ihre Angebote auf der Homepage an
4. Richten Sie im Handumdrehen Rabatte ein

 

1. Extra-Service: Geschenkboxen oder Geschenkverpackungen
Sie möchten das Leben Ihrer Kunden so einfach wie möglich gestalten und ihnen ein gutes Einkaufserlebnis bieten. Bieten Sie doch als extra Service Geschenkverpackungen an! Wenn der Einkauf bereits eingepackt ist, erspart dies ihren Kunden zusätzlichen Aufwand und Sie können Ihr Produkt sofort als Geschenk übergeben. Dies unterscheidet Sie auch von  Wettbewerbern, die dieses Extra nicht anbieten.

Mit Lightspeed eCommerce können Sie Geschenkverpackungen ganz einfach Ihrem Shop hinzufügen. Bieten Sie verschiedene Arten von Verpackungen an? Kein Problem. Ihre Kunden können einfach beim Checkout die gewünschte Verpackung wählen. Damit war Upselling noch nie einfacher.

2. Verwenden Sie Produktpakete

Möchten Sie bestimmte Produkte bündeln und als Promotion anbieten, zum Beispiel am Black Friday oder an Weihnachten? Dazu können Sie Produkte (und verschiedene Produktvarianten) in einem Bündel auf der Produktseite zu einem attraktiveren Paketpreis erstellen. Hierzu können Sie einen festen Rabattbetrag oder Prozentsatz vom üblichen Produktpreis abziehen.

So können Sie passende Produkte zusammen anbieten und der Kunde kann sie mit einem Klick in den Warenkorb legen. Im Professional-Paket von Lightspeed können Sie einfach Produktbündel erstellen und in Ihrem Webshop anbieten. Erweitern Sie so beispielsweise Ihr Angebot für Cyber ​​Monday um ein Paket, bei dem ein Laptop das Hauptprodukt und eine kabellose Maus und/oder ein Headset das Bundle-Produkt ist.


3. Zeigen Sie Angebote auf der Startseite an

Die Homepage ist ein perfekter Ort, um Sonderangebote und Sonderaktionen für einen bestimmten Zeitraum, wie Feiertage, sofort anzuzeigen. Wenn Sie beispielsweise kostenlosen Versand ab einem bestimmten Bestellbetrag verwenden, ist dies ein Grund für Kunden, Produkte in einer Bestellung bis zu diesem Bestellbetrag zu platzieren.

 

“Bei jeder Bestellung über 100 € erhalten Sie kostenlosen Versand.”

Diese Art von Unique Selling Proposition (USP), also Alleinstellungsmerkmal, hebt Ihren Shop von denen Ihrer Wettbewerber ab. Sie können mit Lightspeed eCommerce diese UPS’s einrichten und in einer zusätzlichen Leiste oben in Ihrem Webshop platzieren.

 

4. Richten Sie im Handumdrehen Rabatte ein

Um Ihren Umsatz in Zeiten mit hohem Andrang zu voranzutreiben und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, können Sie bestimmte Rabatte anbieten. In Lightspeed eCommerce gibt es zwei Möglichkeiten, Rabatte zu setzen: Sie können entweder einen neuen Preis für Ihr Produkt setzen oder mit Rabattregeln arbeiten. Mit Rabattregeln haben Sie die Möglichkeit, zum Beispiel 20% Rabatt auf eine ganze Kategorie zu geben, ohne die Preise manuell anpassen zu müssen. Ein anderes Beispiel für eine Rabattregel waere “Kauf 2, zahl’ nur 1” oder “Buy one, get one free”.

Sie bieten Ihren Kunden also ein kostenloses Produkt beim Kauf eines Ihrer Produkte. Ein perfekter Deal für die kommenden Feiertage und Aktionstage!

Mehr erfahren über die Vorteile von Lightspeed eCommerce?

Unsere Experten beraten Sie gerne.

Effektives Newsletter-Marketing im E-Commerce

Effektives Newsletter-Marketing im E-Commerce

Wie Sie Abfall und Verpackungsmüll den Kampf ansagen

Wie Sie Abfall und Verpackungsmüll den Kampf ansagen