Gemeinsam stark: Hilfsprogramme für Unternehmer

Gemeinsam stark: Hilfsprogramme für Unternehmer

Soziale Distanz ist weltweit die Realität geworden. Das Gastronomiegewerbe und der Einzelhandel stehen daher vor einer noch nie dagewesenen Herausforderung. Lightspeed ist überzeugt davon, dass kleine und mittelständische Unternehmen einen großen Wert für Städte und Gemeinden darstellen, und möchte daher so gut wie möglich unterstützen. Neben unseren Ressourcen für Lightspeed Kunden, haben auch andere Unternehmen und die Regierung Hilfsprogramme für Unternehmer eingeleitet, um dir dabei zu helfen, einen gesunden Geldfluss aufrecht zu erhalten und deine Kosten zu reduzieren.

 

Marketing Hilfsprogramm für Unternehmer

Bleibe während der Pandemie mit deinen Gästen und Kunden in Kontakt.

1. Facebook 

Angebot: Zuschuss von 100 Millionen Dollar für kleine Unternehmen.

Facebook unterstützt kleine Unternehmen während der Corona-Pandemie mit einem Zuschuss von insgesamt 100 Millionen Dollar in Form von Darlehen und Werbekrediten. Dieses Angebot ist für jede Art von Unternehmen verfügbar, inklusive Gastronomiebetrieben und Einzelhändlern.

In mehr als 30 Ländern werden bis zu 30.000 Unternehmen ausgewählt, die für ein solches Darlehen oder einen Werbekredit in Frage kommen. Unternehmer, die interessiert sind, müssen sich für Facebook Updates anmelden. Auf diesem Wege wirst du darüber auf dem Laufenden gehalten, wann es möglich ist, sich dafür anzumelden.

Lies mehr über das Hilfsprogramm von Facebook

 

Speisenlieferung- & Abhol-Hilfsprogramm für Unternehmer

Nun, da du nicht mehr in der Lage bist, Gäste in deinem Gastronomiebetrieb begrüßen zu können, kann der Umstieg auf einen Speisenlieferungsservice den Ausweg bieten.

2. LivePepper

Angebot: kostenlose Einrichtung deiner Online-Bestellwebsite

LivePepper ist eine Online-Software für Bestellwebsites. Mithilfe von LivePepper kannst du schnell und einfach deine Online-Bestellseite einrichten und personalisieren. Die Website lässt sich mit deiner existierenden Online-Präsenz integrieren und bietet die volle Kontrolle von nur einer Benutzeroberfläche aus. 

Für kurze Zeit bietet dir LivePepper eine kostenlose Einrichtung deiner Bestellwebsite. Auf diesem Wege erleichterst du es deinen Kunden während der Corona-Pandemie, bei dir online zu bestellen, ohne dich anrufen zu müssen. 

Für mehr Informationen, besuche die Website von LivePepper.

 

Verwaltungs-Hilfsprogramme für Unternehmer

Soziale Distanz stellt auch eine besondere Herausforderung für das Personalmanagement dar. Diese Unternehmen helfen dir dabei, diese Herausforderung zu bewältigen.

  • Google G-Suite
  • MarketMan

3. Google 

Angebot: G Suite Kunden erhalten kostenlosen Zugang zu erweiterten Hangout-Meet-Videos.

Um dir zu helfen, mit deinen Mitarbeitern in Kontakt zu bleiben, hat Google die erweiterten Hangout-Meet-Videos für alle Kunden bis zum 1. Juli 2020 bereitgestellt. Jede Art von Unternehmen kann von diesem Angebot profitieren. 

Bis zu 250 Teilnehmer können an einer einzigen Konversation teilnehmen und bis zu 100.000 Zuschauer können einen Live-Stream von einer einzigen Domain aus verfolgen. Es besteht auch die Möglichkeit, Besprechungen in Google Drive aufzuzeichnen und zu speichern. 

Besuche für Fragen das Support-Center der G-Suite.

4. MarketMan 

Angebot: 2 Monate kostenlos und keine Einrichtungsgebühr.

MarketMan ist ein Bestandsverwaltungssystem für Restaurants. Die Software hilft bei der Optimierung der Geschäftsprozesse und bietet derzeit die Dienstleistung 2 Monate lang kostenlos an. Dank des cloudbasierten Systems kann die Software von überall aus genutzt werden.

Hast du dich für den Umstieg auf einen Lieferservice entschieden? Dann hilft dir MarketMan beim Zählen deiner Bestände und Kosten, damit du dich auf andere Dinge konzentrieren kannst. 

Nimm bei Fragen Kontakt mit MarketMan auf.

 

Hilfsprogramme der Regierung für Unternehmer

5. Corona-Schutzschirm

Angebot: Soforthilfe für kleine Unternehmen

Am 27. März beschloss der Bundesrat ein historisches Hilfspaket, welches sich an kleine Unternehmen, Start-Ups und Freiberufler richtet. Dieses Paket umfasst Soforthilfen im Gesamtwert von 50 Milliarden Euro, die zur Liquiditätserhaltung an betroffene ausgezahlt werden können. Die Höhe der Einmalzahlung ist abhängig von der Betriebsgröße:

  • Unternehmen mit bis zu 5 Mitarbeiter/Vollzeitäquivalente erhalten bis zu 9.000€
  • Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeiter/Vollzeitäquivalente erhalten bis zu 15.000€

Die Regierung legt dabei besonderen Wert auf schnelle und unbürokratische Hilfe. Bei einer Antragstellung ist zu beachten, dass Antragsteller erläutern müssen, inwiefern ihre wirtschaftliche Tätigkeit durch die Corona-Pandemie wesentlich beeinträchtigt und ihre wirtschaftliche Existenz dadurch bedroht ist.

Anträge für Soforthilfen kannst du beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellen.

6. Kurzarbeitergeld

Angebot: Erleichterte Antragstellung für Kurzarbeitergeld

Neben den Krediten für laufende Betriebskosten erleichtert der Bund auch die Antragstellung für Kurzarbeitergeld zu verbesserten Bedingungen, um Arbeitgeber finanziell zu entlasten. Ziel ist es, dass nur noch 10% der Beschäftigten in einem Betrieb von Arbeitsausfällen betroffen sind.

Kurzarbeitergeld kannst du online auf der Website der Arbeitsagentur beantragen.

7. KfW-Sonderprogramm

Angebot: Unbegrenzte Kredite für Unternehmen jeder Größe

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau stellt im Rahmen eines Sonderprogramms unbegrenzte Mittel für Unternehmen jeder Größe bereit. Die Bedingungen zur Vergabe der Kredite wurden aufgrund der aktuellen Situation gelockert. Das Paket umfasst niedrigere Zinssätze und eine vereinfachte Risikoprüfung bei Krediten von bis zu 10 Millionen Euro.

Ein Kredit der KfW kannst du bei deiner Hausbank oder Sparkasse beantragen. Weitere Informationen hierzu findest du auf der Website der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

Haftungsausschluss: Die in diesem Beitrag aufgeführten Informationen dienen lediglich zu Informationszwecken. Ob dein Unternehmen für eine der oben genannten Hilfsprogramme in Frage kommt, ist abhängig von deiner Situation und sollte in jedem Fall direkt mit der zuständigen Behörde abgeklärt werden. Die geltenden Bedingungen findest du jeweils auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, der Arbeitsagentur, und der KfW-Bank.

Eine Übersicht sämtlicher Maßnahmen der Bundesregierung kannst du hier einsehen.

 

Gemeinsam sind wir stark

Die COVID-19-Pandemie bestimmt das tägliche Leben, aber wenn wir uns weiterhin gegenseitig unterstützen, werden wir sie gemeinsam durchstehen. 

Erwäge nicht nur die Kontaktaufnahme mit Partnern und anderen Unternehmen, die dir normalerweise behilflich sind, sondern auch mit Finanzinstitutionen, die dir vielleicht helfen können. Viele Banken sind bereit, die Möglichkeiten mit dir zu prüfen. 

Wir halten dich in der kommenden Zeit über diesen Blog mit Tipps, Neuigkeiten und Quellen auf dem Laufenden, die dir während der COVID-19 Zeit helfen können. Gemeinsam sind wir stark!

 

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland