Fünf einfache Methoden für bessere Mundpropaganda

Mundpropaganda ist sowohl die effektivste Form des Marketings als auch die am schwersten zu generierende. “Wenn wir unsere Kunden und Fans nur dazu bringen könnten, dem Rest der Welt zu erzählen wie toll wir sind, wäre unser Leben um einiges leichter” – diesen Gedanken hatten wohl schon die meisten Onlineshop-Besitzer. Es ist zwar schwierig, positive Mundpropaganda zu bekommen – aber lange nicht nicht unmöglich. In diesem Beitrag stelle ich fünf Methoden vor, mit denen sich Mundpropaganda leicht generieren lässt, solange Sie bereit sind, etwas Zeit und Mühe dafür zu investieren.

Ich freue mich über jede Rückmeldung, die Sie mir zu diesen Ideen geben können. Zögern Sie nicht, Ihre eigenen Tipps zu teilen und uns zu sagen, wie Sie Ihre Kunden und Fans dazu bekommen, Ihre Botschaft zu verbreiten.

1. Machen Sie das Teilen leicht

Es klingt eigentlich logisch, aber nur wenige Onlinehändler versetzen sich wirklich einmal bewusst in die Lage ihrer Kunden und stellen dabei selbst fest, dass es gar nicht so einfach ist, Dinge im Internet zu teilen – selbst wenn sie wollen.

Buttons um Seiten bei Facebook zu “liken” und bei Twitter zu teilen gehören zum Standardpaket von SEOShop – achten Sie daher darauf, dass diese Buttons aktiviert werden, wenn Sie Ihren Shop einrichten. Wenn Sie wissen wie, können Sie auch weitere Buttons, zum Beispiel “Pin It” für Pinterest oder den “Teilen” Button von Facebook hinzufügen.

Wenn Sie einen Blog im Onlineshop führen (was wir Ihnen dringend empfehlen), sollten Sie weitere Buttons zum Teilen der Beiträge hinzufügen. Sie können dazu kostenlose Tools von AddThis oder NiftyButtons nutzen.

Auch bei Ihren Auftritten in Sozialen Netzwerken sollten Sie die Teilbarkeit Ihrer Posts ständig im Hinterkopf behalten. Versuchen Sie, Posts zu verfassen, die mit großer Wahrscheinlichkeit von Ihren Fans und Followern geteilt werden. Je mehr Aktivität es rund um Ihre Beiträge gibt, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch andere Menschen auf Ihren Shop aufmerksam werden.

2. Locken Sie Ihre Kunden mit einer Belohnung

Sie können Ihre Kunden auf vielfältige Weise dazu bringen, Aufmerksamkeit auf Ihren Shop zu lenken. Wenn Sie Ihrem Publikum allerdings nicht ab und zu einen kleinen Schubs geben, werden höchstens Ihre allertreusten Kunden etwas für Sie tun, was normalerweise eine recht kleine Gruppe ist.

Versuchen Sie eine Win-Win-Situation herzustellen, bei der beide Seiten profitieren und auch Ihr Kunde etwas davon hat, wenn er etwas aus Ihren Shop über sein soziales Netzwerk oder per E-mail teilt. Bieten Sie zum Beispiel ein kleines Geschenk oder Zugang zu einem exklusiven VIP-Club als Belohnung an. Sie müssen den Leuten das Gefühl vermitteln, dass sie etwas ganz Besonderes für Sie sind. Vergessen Sie nicht, dass es zahlreiche andere Firmen gibt, die die gleichen Leute ebenfalls für sich als Kunden gewinnen wollen. Versuchen Sie, auf Ihre eigene Art einzigartig zu sein und einen echten Mehrwert zu bieten.

Untenstehend finden Sie einige Tipps, wie Sie lhre Kunden zur Mithilfe bewegen können:

  • Wer zuerst kommt, mahlt zuerst: Die ersten X Fans, die Ihren neuesten Beitrag liken oder teilen, bekommen Y dafür.
  • VIP-Mitgliedschaft: Wer X tut, bekommt eine Einladung in den exklusiven VIP-Club.
  • Machen Sie Ihre Kunden zu Models: Wer ein Foto von sich selbst mit Produkt X per Facebook oder Twitter teilt, bekommt Y.
  • Freunde einladen: Wer einen Freund überzeugt, bei Ihnen einzukaufen, erhält Y zum Dank.

Mehr erfahren, wie Sie erfolgreich online verkaufen können?

Unsere Experten beraten Sie gerne.

3. Automatisieren Sie Ihre Mundpropaganda mit Yotpo Product Reviews.

Eine nützliche und kostenlose App für Produktbewertungen, die Sie ganz leicht in Ihrem SEOShop-Onlineshop integrieren können ist Yotpo. Mit Yotpo können Sie zahlreiche Produktbesprechungen generieren und diese nutzen, um mit Hilfe von sozialen Netzwerken mehr Traffic auf Ihre Website zu leiten.

Sie können Yotpo ganz einfach mit Ihren sozialen Netzwerken verknüpfen und so automatisch oder manuell die besten Produktbesprechungen auf Ihrer Facebookseite oder in Ihrem Twitter-Account veröffentlichen. Diese Besprechungen werden dann wiederum von Ihren Fans gelesen und wenn sie auf den betreffenden Link klicken, kommen sie auf die jeweilige Produktseite und können einen Einkauf tätigen.

Mit Yotpo bekommen Sie auch ein besseres Verständnis dafür, wie Ihre Zielgruppe über Ihre Produkte und Dienstleistungen spricht und können Ihr Marketing an diese Sprache anpassen.

4. Interagieren Sie mehr mit Ihren Kunden

Als Geschäftsinhaber sollten Sie sich im ständigen Kontakt mit Ihrer Zielgruppe befinden. Nur wenn Sie regelmäßig mit Ihren Kunden kommunizieren werden Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Produkte erkennen und das Bild, das Ihre Zielgruppe von ihnen hat, verstehen. Auch Ihre Mundpropaganda wird sich verbessern, wenn Sie folgende Punkte besser verstehen:

  • Welches Bild hat Ihre Zielgruppe von Ihnen? Manchmal haben Händler ein Selbstbild das sich stark von dem Bild unterscheidet, welches ihre Zielgruppe von ihnen hat. Dadurch kann die Effektivität ihres Marketings stark eingeschränkt werden.
  • Welche Sprache nutzt Ihre Zielgruppe? Ich kann nicht genug betonen wie wichtig es ist zu verstehen, wie Ihre Zielgruppe über Ihre Produkte spricht.
  • Welche Marketingkampagnen haben am besten funktioniert? Wenn Sie mit Ihren Kunden sprechen, fragen Sie sie, wie und wo sie zum ersten Mal von Ihrem Geschäft gehört haben und welche Marketingaktivitäten bei ihnen Anklang gefunden haben.

Wissen ist Macht: Je besser Sie verstehen, wie Ihre Zielgruppe über Sie spricht, wie sie Ihr Geschäft sieht und was gut bei ihr ankommt, umso gezielter können Sie Ihr Marketing ausrichten und so auch die Mundpropaganda verbessern.

5. Gehen Sie einen Schritt weiter

Die natürlichste Weise, wie Sie viel positive Mundpropaganda generieren können, ist ganz einfach hervorragend zu sein. Es gibt heute unglaublich viele Einkaufsmöglichkeiten und die meisten Menschen ziehen von einer Marke zur nächsten. Wenn Sie sich nichts einfallen lassen, um sich ins Gespräch zu bringen, wird niemand je über Ihren Shop sprechen.

Hervorragend zu sein heißt zunächst einmal, die richtigen Produkte anzubieten. Wenn Sie sich nicht auf irgendeine Weise von der Konkurrenz abheben – mit einmaligen oder besonders günstigen Produkten – werden Sie als Inhaber eines Onlineshops scheitern. Auch wenn es schwierig ist, aus Ihren Produkten etwas Besonderes zu zaubern, können Sie immer noch eine Lösung finden – zum Beispiel durch eine spezielle Verpackung oder eine besondere Vermarkungsstrategie.

Andere Bereiche, in denen Sie hervorragend sein können, sind der Kundenservice und das Marketing. Was den Kundenservice betrifft, glaube ich, dass ich dies nicht großartig erklären muss. Antworten Sie jederzeit schnell und freundlich auf Kundenanfragen und behandeln Sie Ihre Kunden mit der gleichen Höflichkeit und Geduld, mit der Sie selbst behandelt werden möchten.

Der letzte Bereich ist das Marketing: Wenn Sie hier hervorragend sind, werden genügend Leute auf Sie aufmerksam und Ihr Geschäft wird zu einem Erfolg. Diese Aufgabe ist nicht einfach, weil gerade im Bereich Marketing sehr viel Wirbel veranstaltet wird. Wenn Sie aber diese Tipps zum Umgang mit Twitter beherzigen und die häufigsten Marketingfehler vermeiden, sind Sie schon auf dem richtigen Weg.