Fröhliches Weihnachtsgeschäft überall! Bei Ihnen auch?

Die Schokoladen Nikoläuse liegen schon wieder in den Supermärkten und es kann nicht mehr lange dauern, bis Last Christmas im Radio rauf und runter gespielt wird. Das Weihnachtsgeschäft. Als Konsument ist man meistens noch nicht dazu bereit sich im Herbst schon mit Weihnachten zu beschäftigen. Man trauert schließlich dem Sommer noch hinterher. Als online Händler sollten bei Ihnen allerdings sämtliche Alarmglocken losgehen sobald Ihnen die ersten Zuckerstangen und Weihnachtsmänner begegnen. Es wird jetzt allerhöchste Zeit, sich auf die Umsatzstärkste Zeit des Jahres vorzubereiten. Machen Sie Ihren Online-Shop startklar und sorgen Sie dafür, dass Ihre Bescherung dieses Jahr großzügig ausfällt. Lesen Sie hier, auf was Sie unbedingt achten sollten.

Vorweihnachtszeit

Beginnen Sie spätestens 2 Monate im Voraus mit allen Vorbereitungen. Denken Sie daran, dass es in allen folgenden Bereichen etwas zu tun gibt:

  • Unternehmensführung
  • Werbung und PR
  • Design und Warenpräsentation
  • Warenbestand und Lager
  • Kundenservice

Sie sollten sich zuerst in die Daten vom Vorjahr vertiefen, insofern diese zur Verfügung stehen. Welche Produkte aus welchen Kategorien haben sich in den Monaten November und Dezember besonders gut verkauft? Wo gab es Engpässe? Welche Waren wurden am häufigsten retourniert? (Daten)wissen ist Macht. Jeder Fehler vom Vorjahr, den sie dieses Jahr vermeiden sorgt für mehr Kundenbindung, mehr Umsatz und weniger Stress. Lassen sie uns Schritt für Schritt obige Liste abhaken:

Unternehmensführung

Mehr Einsatz führt zu mehr Bestellungen. Haben Sie genug Kapazität diese Bestellungen zu bearbeiten? Hatten Sie letztes Jahr genug Personal? Oder zu viel? Erwarten Sie in diesem Jahr mehr Umsatz, oder haben Sie sich verkleinert? Personalmangel wird zu Verspäteten Bestellungen und unzufriedenen Kunden führen. Und derjenige, der Überstunden machen wird, sind oft Sie selbst. Um sicher zu gehen, dass sie weder zu viel, noch zu wenig Personal haben sind Aushilfen, die auf Abruf eingesetzt werden können, die perfekte Lösung. Planung ist hier das A&O. Unterschätzen Sie die Macht der Daten nicht, nur wer es schafft sich zu verbessern und frühere Fehler vermeiden kann, kann sich auf lange Sicht verbessern und vergrößern. Planung, rechnen, schätzen, vorhersagen, …Planung!1dave

Werbung und PR zum Weihnachtsgeschäft

Vermeiden Sie bitte blinde Panik und unüberlegte Aktionen. Planen Sie in aller Ruhe, welche PR Aktionen Sie durchführen wollen. Haben Sie in der Weihnachtszeit die Selbe Zielgruppe, die Sie den Rest des Jahres haben? Denken Sie daran, dass viele Frauen Geschenke für Männer suchen und Männer für Frauen. Denken Sie darüber nach, wie Sie das zu Ihrem Vorteil nutzen können bei Ihren Kampagnen, Slogans und anderen Marketing Aktionen.Nutzen Sie die Gelegenheit um mit Rabatten mehr Besucher in Ihren Online-Shop zu locken. Bieten Sie Ihren Kunden auch höhere Rabatte für Vorbestellungen. Haben Sie schon einmal an eine Aktion gedacht, die Ihnen hilft, besser zu planen und den Druck in der Vorweihnachtswoche rausnimmt? Zum Beispiel „Jetzt Weihnachtsgeschenke bestellen und 15% sparen“. Oder wie wäre es mit einer Adventskalender Aktion, während der Sie jeden Tag ein anderes Produkt verlosen oder günstiger anbieten. Mit den Einnahmen von solchen Aktionen können Sie ihre Werbe- und PR-Aktionen direkt vor Weihnachten finanzieren, und der Ansturm verteilt sich außerdem besser.Sorgen Sie für Weihnachtsstimmung. Sprechen Sie Ihre Kunden persönlich an, das freut den Kunden und er wird gerne öfter bei Ihnen reinschauen. Spenden Sie für Wohltätige Zwecke. Mal abgesehen davon, dass es eine gute Sache ist, kann es Ihnen mehr Umsatz bescheren. Sie können zum Beispiel Ihre Versandkosten spenden, oder einen Euro von jedem verkauften Produkt. Viele Händler sind auch dadurch erfolgreich, dass sie es ihren Kunden so einfach wie möglich machen. Vorab zusammengestellte Weihnachtspakete oder –Körbe mit mehreren Produkten und einer ansprechenden Verpackung gehen in der Weihnachtszeit meist weg wie warme Semmel. Eine andere, besonders effektive Art der frühzeitigen Kundenbindung sind Wunschlisten. Wenn der Kunde schon über mehrere Wochen verteilt, in Ihrem Shop gestöbert hat und seine Lieblingsprodukte gespeichert hat, vervielfachen Sie die Chance, dass er das Alles auch bei Ihnen kauft.

Design und Warenpräsentation

Die meisten Läden, die Sie in der Vorweihnachtszeit betreten haben sich in irgendeiner Form mit der Weihnachtsdekoration beschäftigt. Was offline gilt, sollte man online nicht vernachlässigen. Je nach Zielgruppe, sollten Sie es natürlich nicht übertreiben. Keiner will eine Website öffnen und direkt Weihnachtslieder um die Ohren kriegen oder sich vor lauter digitalen Schneeflocken nicht mehr zurecht finden. Aber vielleicht können Sie Ihrem Logo kurzfristig eine Nikolaus Mütze aufsetzen, oder Ihren Newsletter weihnachtlich gestalten. Es gibt viele Möglichkeiten, und die meisten davon kosten wenig Geld und haben viel Effekt.Nicht nur Ihre Website sollte durch den Weihnachts-TÜV, denken Sie auch an Ihre Pakete. Ein persönlicher Weihnachtsgruß für Ihre Kunden ist eigentlich unverzichtbar. Aber wie wäre es mit einer schönen, unbedruckten Weihnachtskarte wo ganz klein Ihr Logo zu sehen ist? Ihre Kunden werden diese Karte garantiert benutzen und verschenken, und sich vor allen darüber freuen. Und ganz klar: Geschenkverpackung anbieten!

Warenbestand und Lager

Das Schlimmste, was Ihnen passieren kann ist, dass sie zu wenig Vorrat eingekauft haben und dann Kunden enttäuschen müssen. Und natürlich Einnahmen verlieren. Ein bisschen zu Viel einzukaufen schadet nicht, zum Glück gibt es immer die Möglichkeit kleine Überschüsse nach Weihnachten mit Rabatt zu verkaufen.Aktivieren Sie eine Warnung bei niedrigem Warenbestand. Mit der App Picqer ist das zum Beispiel möglich. Das schafft auch eine gewisse Dringlichkeit beim Kunden eine Kaufentscheidung zu treffen. Und wer ein bestimmtes Produkt im Visier hatte wird nicht enttäuscht sein, wenn es plötzlich nicht mehr erhältlich ist.Haben Sie genug Verpackungsmaterial eingekauft? Genug Kartons, Füllmaterial, Etiketten und Tape? Sie werden sich selbst sehr dankbar sein, wenn Sie gut vorbereitet sind.Weihnachtsgeschäft

Kundenservice

Das Weihnachtsgeschäft ist stressig, das Einkaufen allerdings auch. Ein Großteil der Kunden plant nicht voraus und will im letzten Moment alle Geschenke kaufen und diese dann auch noch pünktlich unter den Weihnachtsbaum legen können. Da bricht bei dem einen oder anderen schon Mal Stress und Panik aus. Anrufe und E-Mails, die sie in dieser Zeit empfangen, sollten Sie darum so schnell wie möglich und absolut ehrlich, freundlich und positiv beantworten. Wenn Sie denken, dass eine Bestellung vielleicht nicht rechtzeitig vor Weihnachten beim Kunden ankommt, sagen Sie das ganz offen. Geschenke, die nicht rechtzeitig ankommen, sind eine mittelschwere Katastrophe und Ihre Kunden werden zu Recht sauer sein, wenn Sie Ihre Versprechen nicht einhalten können. Und sauer ist der Kunde heutzutage nicht mehr nur am Telefon, sondern ganz öffentlich auf Review Seiten und Sozialen Medien.Erstellen sie eine FAQ Liste für Ihre Website. Behandeln Sie darin, ganz oben in der Liste, die in dieser Zeit besonders relevanten Fragen. Umtausch, Lieferzeiten, Reklamationen, Versandkosten und Geschenkpapier-Service. So entlasten Sie Ihren Kundenservice. Perfekt ist auch eine Live Chat Funktion wie zum Beispiel Tawk.to. So können Sie schnell und persönlich mit Ihren Kunden reden, meist sogar mit mehreren gleichzeitig. Außerdem bietet der Chat die perfekte Möglichkeit zum Upselling: „Wussten Sie, dass wir zu diesem Produkt auch das passende … anbieten?“

Mehr erfahren

Das ist natürlich noch lange nicht Alles ,was sie tun können. Lesen Sie in unserem E-Book 201 Markekting & Ecommerce Tipps für die Feiertage , was Sie alles tun können um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Der Download ist natürlich gratis. Wir sind außerdem neugierig, was Ihre persönlichen Erfahrungen sind. Lassen Sie es uns in den Comments wissen.

Kathrin Beck

Kathrin Beck

Kathrin Beck ist Content Specialist bei Lightspeed, und für das DACH Gebiet zuständig. Sie ist seit 7 Jahren im Online Marketing Bereich tätig und hat sich nach fast 5 Jahren SEO in Richtung Content Marketing orientiert. Sie schreibt über E-Commerce und informiert Lightspeed Kunden auch regelmäßig über Neuigkeiten über die Lightspeed Produkte.