Fairphone, das erste fair produzierte Smartphone der Welt, nutzt SEOShop für den Vetrieb

Das erste unter sozialverträglichen umweltfreundlichen Bedingungen produzierte Smartphone öffnet seinen Onlineshop auf der SEOShop-Plattform: Das Fairphone ist da. Fairphone setzt sich für faire Bedingungen für die Arbeiter in der Herstellung ein, vermeidet elektronischen Müll soweit wie möglich durch Recycling, verzichtet auf Rohstoffe aus Konfliktgebieten und will mehr Transparenz beim Produktionsprozess erreichen.

Wie das Fairphone entstand

Vor drei Jahren begann der Niederländer Bas van Abel mit einer Recherche, die ihn schließlich zur Gründung der Fairphone Company führen würde. Mit seinem beruflichen Hintergrund als Produktentwickler verfolgte er den Entstehungsprozess der Smartphones ohnehin mit großem Interesse und wurde so auf Skandale wie die Arbeitsbedingungen bei Apple-Produzent Foxconn in China aufmerksam. Van Abel machte sich Gedanken darüber, wie die Arbeitsabläufe verbessert werden könnten und kam zu dem Schluss, dass es nur eine Möglichkeit gab, ein “faires” Smartphone zu produzieren: Die Entwicklung eines eigenen Smartphones, bei dem jeder Arbeitsschritt transparent gestaltet wird.

Die Suche nach den richtigen Lieferanten

Das erste Problem: Wie lässt sich sicherstellen, dass die Lieferanten einen fairen und nachhaltigen Produktionsprozess einhalten? Für die Herstellung von Smartphones wird ein Erz benötigt, das in den Minen des Kongo abgebaut wird. In diesem afrikanischen Land, das seit vielen Jahren von einem Bürgerkrieg zerrissen wird, ist es nahezu unmöglich, die Arbeit vor Ort zu kontrollieren. Milizen finanzieren ihre Waffen mit dem Verkauf des Erzes und fordern hohe Steuern von den Arbeitern, die in den Minen tätig sind. Die Produktion der Smartphones selbst findet gewöhnlich in China statt, wo die Arbeitsbedingungen ebenfalls oft fragwürdig sind. Fairphone begann daher eine Zusammenarbeit mit NGO-Experten, die sich auf den jeweiligen Märkten hervorragend auskannten. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Arbeitsbedingungen eher dem hohen Standard in den Niederlanden entsprechen und nicht den wesentlichen schlechteren Bedingungen in China oder im Kongo. Mit Hilfe der Ratgeber kann Fairphone mögliche Lieferanten vor Ort besuchen und die Auswahl mit Hilfe vorher festgelegter Richtlinien treffen.

Die Technologie des Smartphones

Das Fairphone Smartphone läuft mit Android Jelly Bean mit Quadcore: Ein Open Source-System, das Nutzer mit den richtigen technischen Fähigkeiten vollständig umschreiben können. Außerdem handelt es sich um ein Dual SIM-Phone, in das zwei SIM-Karten eingelegt werden kann, zum Beispiel um private und geschäftliche Gespräche zu trennen. Das Smartphone verfügt weiterhin über einen 4,3″-Touchscreen, eine 8 Megapixel- und eine 1.3 Megapixel-Kamera.

Produktion und Marketing

Damit sich die Produktion lohnt, benötigt Fairphone mindestens 5000 Vorbestellungen für das fair produzierte Smartphone. Die Vorbestellung kann auf der ihrer Website aufgegeben werden.

Warum SEOShop?

Nach ausführlicher Prüfung entschied sich Fairphone für die Zusammenarbeit mit SEOShop. Ausschlaggebend waren dabei die große Bandbreite der Kunden, und die umfangreiche Erfahrung im e-Commerce. Das Design wurde in einer PSD-Datei übermittelt, die SEOShop über den Vorlagen-Editor implementierte. Die ersten Erfahrungen waren für beide Seiten ausgesprochen positiv.

Die Zukunft

Die Zukunft sieht für Fairphone rosig aus. Weltweit steigt das Bewusstsein der Menschen für die Umstände unter denen Waren produziert werden und das Unternehmen besitzt schon jetzt ein Netzwerk von Fans und Botschaftern, die sich für eine größere Verbreitung des Fairphones einsetzen. Für die Zukunft will Fairphone weitere Smartphones entwickeln und den gesamten Produktionsprozess noch fairer und transparenter gestalten. Weitere Informationen zum Fairphone gibt es unter Fairphone.com.