eCom Support: Antworten auf sieben häufig gestellte Fragen

Täglich erhält der Lightspeed eCom Support zahlreiche Anfragen, die bearbeitet werden müssen. Einmal geht es um das eCom Backoffice und den Onlineshop, ein anderes Mal gehen viele Fragen zu Bestellungen und Produkten ein. Wir haben festgestellt, dass manche Fragen immer wieder gestellt werden, d.h. es sind häufig gestellte Fragen (FAQ). Darum haben wir uns entschlossen eine Liste mit den sieben am häufigsten gestellten Fragen zusammenzustellen – und natürlich die Antwort gleich mitzuliefern!
Neugierig? Lesen Sie hier mehr!

1. Ist mein Onlineshop sicher?

Alle Lightspeed Onlineshops sind vollkommen sicher.
Wenn Kunden bezahlen möchten, wird in jedem Onlineshop automatisch ein SSL-Zertifikat aktiviert. Dies ist ein kleiner kryptografischer Schlüssel, der eine sichere Verbindung zwischen dem Browser und dem Webserver herstellt. Die gesamte Datenübertragung und Speicherung der personenbezogenen Daten, Bezahldaten und anderer privater Daten erfolgt sicher verschlüsselt. Seit kurzem bietet Lightspeed ein kostenloses SSL-Zertifikat für Lightspeed-Onlineshops an. Die SSL-Verbindung erkennen Sie daran, dass die URL mit https:// beginnt.

Um zusätzliche Sicherheit zu gewährleisten, können Onlineshop-Inhaber eine Extended Validation SSL verwenden. Diese Verschlüsselung erkennen Sie an einem grün unterlegten Teil und Vorhängeschloss in der Adresszeile. Das Unternehmen hinter der Website bestätigt auf diese Weise, dass es tatsächlich existiert und dass die Website gut gesichert ist.

Google legt immer mehr Wert auf eine sichere Website

Google legt immer mehr Wert auf eine sichere Website. Wird eine Website nicht durch ein SSL-Zertifikat geschützt, sendet Google Besuchern der Website sofort eine automatische Warnung. Mit einem SSL-Zertifikat verhindern Sie dies. Obendrein wird Google Ihren Onlineshop so besser bewerten, so dass Sie in den Suchmaschinen-Ergebnissen höher ranken. Es ist also aus mehreren Gründen sinnvoll, das SSL-Zertifikat für Ihren Onlineshop zu aktivieren.

Möchten Sie wissen, wie Sie das SSL-Zertifikat für Ihren Lightspeed-Onlineshop installieren? Lesen Sie hier mehr.

2. Wie verknüpfe ich meinen Onlineshop mit einer Domain?

Wenn Sie einen Onlineshop eröffnen, ist ein Domainname von größter Bedeutung. Der Domainname, oder kurz die Domain, ist Ihre Online-Identität. Der richtige Domainname sorgt dafür, dass Besucher leichter den Weg zu Ihrem Lightspeed-Onlineshop finden und sich den Namen besser merken können.
Möchten Sie Ihren Lightspeed-Onlineshop mit einer Domain verknüpfen, sollten Sie dies so schnell wie möglich tun. Mieten Sie eine Domain bei Hostern wie Wix. Über den Hoster können Sie die Domain auf zwei Arten verknüpfen: Per Nameserver-Verknüpfung oder per DNS-Verknüpfung. Bei einer Nameserver-Verknüpfung laufen sowohl der Onlineshop als auch Ihre E-Mails über Lightspeed. Möchten Sie lieber die vollständige Kontrolle über Ihren E-Mailverkehr behalten, wählen Sie eine DNS-Verknüpfung.

Domain einstellen Lightspeed
Lesen Sie hier wie Sie die Verknüpfung herstellen.

3. Mein Produktbündel ist unsichtbar. Warum ist das so?

Produktbündel sind eine Form von Rabatt für Kunden, die mehrere bestimmte Produkte zusammen kaufen. Denken Sie zum Beispiel an Besteck: Kaufen Sie eine Gabel zusammen mit Messer und Löffel, erhalten Sie 5% Rabatt auf den Einkauf.
Es kann vorkommen, dass Ihr Produktbündel nicht sichtbar ist. Dies kann daran liegen, dass ein Produkt auf “verborgen” steht. Über die Produktbündelseite können sie es leicht wieder sichtbar machen.

Klicken Sie im Backoffice im Menü links auf SHOP → Produkte → Produktbündel

Haben Sie noch kein Produktbündel in Ihrem Onlineshop?
Lesen Sie hier, wie Sie ein Produktbündel zusammenstellen.

4. Wie verhindere ich, dass meine E-Mails im Spam-Ordner landen?

Wenn Onlineshops per DNS verknüpft sind, kann es vorkommen, dass automatische E-Mails bei den Kunden im Spam-Ordner landen. Das möchten Sie natürlich verhindern. Sie können verhindern, dass Ihre E-Mails im Spam-Ordner landen, indem Sie einen sogenannten SPF Record ausfüllen. SPF steht für “Sender Policy Framework”.
Mit einem SPF Record können Sie angeben, welche Server im Auftrag Ihrer Domain eine E-Mail versenden dürfen. Der Empfänger kann auf Basis des SPF Records entscheiden, ob er die E-Mail annimmt, als unsicher markiert oder den Empfang verweigert.
Lesen Sie hier, wie Sie bei Lightspeed eCom einen SPF Record einstellen können.

5. Wie richte ich einen Redirect ein?

Mit einem Redirect verweisen Sie von einer Internetadresse/URL auf eine andere. Redirects werden meist eingesetzt um Besucher auf die richtige Seite weiterzuleiten. Wenn Sie beispielsweise von einer anderen E-Commerce-Plattform zu Lightspeed wechseln, können Sie Besucher über die alten URLs zu Ihrem neuen Lightspeed-Onlineshop weiterleiten.
Redirects sind sinnvoll um den SEO-Wert Ihres Onlineshops zu erhalten. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn Sie mit Ihrer alten URL bereits ein hohes Ranking bei Google erreicht haben!
Einen Redirect einrichten ist ein Kinderspiel. Gehen Sie im Backoffice im Menü links zu DASHBOARD → Einstellungen → WEBSITE EINSTELLUNGEN → Redirects. Klicken Sie auf “Redirect hinzufügen” und richten Sie den Redirect ein:

redirect einstellen
Hier lesen Sie eine ausführlichere Erklärung.

6. Wie übersetze ich den Inhalt meines Onlineshops?

Manche Sätze und einzelne Wörter können Sie über das Backoffice ändern. Dabei handelt es sich um Systemsätze und –wörter, die standardmäßig im Backoffice vorhanden sind. Dies sind z.B. Links wie “Über Uns”, “Mein Account” und “Warenkorb”, die Sie umbenennen können.
Möchten Sie den Inhalt Ihres Onlineshops übersetzen, gehen Sie im Backoffice zu DASHBOARD → Inhalt → Übersetzungen.

Auf dieser Seite finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Erklärung.

Möchten Sie den gesamten Content Ihres Onlineshops in eine andere Sprache übersetzen lassen, können Sie eine entsprechende Übersetzung in Auftrag geben. Verwenden Sie eine Übersetzungs-App wie Simply Translate. Die App ist kostenlos und steht im App Store von Lightspeed eCom zur Verfügung. Alternativ können Sie selbst nach einem Übersetzungsbüro oder einem freiberuflichen Übersetzer suchen. Auf Websites wie Freelancer.com finden Sie Übersetzer für die verschiedensten Sprachen.
Möchten Sie die Übersetzung lieber selbst in Angriff nehmen? Mit Hilfe von Excel und Google Sheets können Sie Wörter in verschiedene Sprachen übersetzen, zum Beispiel Französisch, Spanisch oder sogar Koreanisch. Schauen Sie sich einmal dieses Video an.

7. Wie richte ich Google Analytics ein?

Google Analytics bietet Onlineshops zahlreiche Möglichkeiten und ist eines der wichtigsten Tools um das Besucherverhalten auf Ihrer Website zu messen.
Sie können beispielsweise messen, wie viele Menschen Ihren Lightspeed Onlineshop täglich besuchen, welche Pfade sie nutzen und worauf sie am häufigsten klicken. Sie können ebenfalls analysieren, auf welchem Weg die Besucher Ihren Lightspeed Onlineshop gefunden haben und an welchem Punkt sie aussteigen.
Damit Sie Google Analytics verwenden können, benötigen sie ein Konto bei Google und eine Tracking-ID. Über Ihr Google-Konto tragen Sie die URL Ihres Onlineshops und weitere Angaben ein. Unten auf der können Sie Ihren Tracking Code erzeugen und diesen kopieren. Gehen Sie dann im Backoffice zu DASHBOARD → Einstellungen → WEBSITE EINSTELLUNGEN → Web-Statistiken → Google Analytics. Tragen Sie hier die Tracking ID ein und aktivieren Sie Google Analytics.
Mit Zielvorhaben messen Sie in wie weit Ihr Onlineshop Ihren Zielvorgaben entspricht.

Lesen Sie hier, wie Sie Zielvorhaben bei Google Analytics anlegen.

Möchten Sie mehr wissen?
Unsere eCom Support Experten helfen Ihnen gerne weiter.

 

Fehlt Ihre Frage hier? Der Lightspeed eCom Support hilft Ihnen gerne weiter. Stellen Sie Ihre Frage auf dieser Seite!

Kathrin Beck

Kathrin Beck

Kathrin Beck ist Content Specialist bei Lightspeed, und für das DACH Gebiet zuständig. Sie ist seit 7 Jahren im Online Marketing Bereich tätig und hat sich nach fast 5 Jahren SEO in Richtung Content Marketing orientiert. Sie schreibt über E-Commerce und informiert Lightspeed Kunden auch regelmäßig über Neuigkeiten über die Lightspeed Produkte.