E-Commerce Produkt Update Januar

Auch im neuen Jahr nutzen wir Ihr Feedback natürlich, um unser Produkt weiterhin zu verbessern. Wir verbessern unser eCom Produkt laufend und neben dem Changelog im Backoffice möchten wir die wichtigsten Neuerungen hier auf unserem Blog mit Ihnen teilen. Haben Sie unser letztes Update verpasst? Lesen Sie hier das Dezember Update.

Checkout API

Das erstellen eines Angebots oder Kostenvoranschlags im Backoffice funktioniert jetzt auf die gleiche Art und Weise wie unser Checkout API. Der Ablauf ist der Gleiche wie beim Checkout. Sie können hier allerdings die Preise auf dem Angebot anpassen. Wir haben außerdem die Möglichkeit Ihren Kunden eine zweite E-Mail zu senden, hinzugefügt. Außer der Mail, die das Angebot enthält, können Sie jetzt auch eine Zahlungserinnerung versenden. Angebote können ab jetzt auch einfach kopiert werden. So müssen Sie beim nächsten Angebot nur noch den Namen des Kundens ändern, das spart viel Zeit.

In Kürze: Angebote
  • Ablauf gleicht Checkout Prozess
  • Preise können geändert werden
  • Zweite Mail jetzt möglich
  • Kopieren von Angeboten möglich

Interessiert wie Ihr neues Back Office aussieht?

Klicken Sie hier um in Ihr neues Back Office zu gelangen.

EU Tax Reporting

Steuer-Berichte können mit dem neuen Update einfach in eine CSV Datei exportiert werden. Ihre Verkäufe sind dann nach Steuertarifen aufgeteilt. Jetzt können Sie direkt sehen, wie viele Produkte zu welchen Steuersätzen verkauft wurden. Da freut sich die Buchhaltung und die nächste Steuererklärung wird ein Kinderspiel.

EU tax reporting

So könnte ein Export aussehen:

“Germany”;”Manual tax”;5.5%;”€ -0,16″

“Netherlands”;”Manual tax”;21%;”€ 14,07″

“United States”;”Manual tax”;8.875%;”€ -4,08”

Dieses Update implementieren wir in den kommenden Wochen schrittweise, machen Sie sich also keine Sorgen wenn Sie die Funktion noch nicht sofort in Ihrem Backoffice sehen.

In Kürze: EU Tax Reporting
  • Steuerinformationen schnell und einfach exportieren
  • Verkäufe nach Steuersatz aufgeteilt

Xolphin Chat

Sollte Ihr Onlineshop noch nicht SSL zertifiziert sein, wird es allerhöchste Zeit. Vor allem, da Google in Kürze Warnungen anzeigt bei Onlineshops ohne SSL Zertifikat. Sobald Sie sich dafür entschieden haben Ihren Onlineshop mit SSL zu sichern müssen Sie Xolphin, die für die SSL Zertifikate zuständig sind, bestimmte Informationen zukommen lassen. Um diesen Vorgang schneller und einfacher verlaufen zu lassen, können Sie bald direkt mit Xolphin chatten. Sie können sich mit Ihren Fragen (auf Englisch) direkt an einen Mitarbeiter stellen und den Prozess so beschleunigen. Diese Option steht ab nächster Woche für Sie zur Verfügung.

Zwei weitere kleine Updates sind Ihnen wahrscheinlich bereits aufgefallen. Im Produkt Bereich Ihres Backoffices sehen Sie ab sofort zwei verschiedene ‘Löschen’ Buttons. Ein weiß hinterlegter und einen dunkelroten. Beim Klicken des weiß hinterlegten Buttons, folgt noch ein weiterer Schritt bevor das Produkt definitiv gelöscht wird. Wenn Sie den dunkelroten Button anklicken, wird das Produkt direkt gelöscht. Die Zweite Anpassung sehen Sie bei den Rabatt Optionen. Im Dropdown Menü, in dem Sie Rabatte auswählen können, haben sich Reihenfolge und Namen der Möglichkeiten geändert.

Rabatt Möglichkeiten

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit diesen Updates das Leben wieder ein Stückchen einfacher machen. Im Februar folgt das nächste große Update. Sind Sie immer noch im alten Backoffice? Wechseln Sie schnell und nutzen Sie die vielen Vorteile von unserem V2 Backoffice!

Kathrin Beck

Kathrin Beck

Kathrin Beck ist Content Specialist bei Lightspeed, und für das DACH Gebiet zuständig. Sie ist seit 7 Jahren im Online Marketing Bereich tätig und hat sich nach fast 5 Jahren SEO in Richtung Content Marketing orientiert. Sie schreibt über E-Commerce und informiert Lightspeed Kunden auch regelmäßig über Neuigkeiten über die Lightspeed Produkte.