Die 10 wichtigsten Trends und Entwicklungen im Hotel- und Gastgewerbe 2020

Die 10 wichtigsten Trends und Entwicklungen im Hotel- und Gastgewerbe 2020

Ein neues Jahr ist angebrochen und somit ist es an der Zeit, sich über die Weiterentwicklung des Hotel- und Gastgewerbes in diesem Jahr Gedanken zu machen. Wie kannst du dafür sorgen, dass dein Restaurant relevant bleibt? Durch die Integration neuer Entwicklungen und Trends, die zu deinem Restaurant passen. Wir benennen die wichtigsten Trends und Entwicklungen im Jahr 2020.

Die wichtigsten Trends 2020

1. Der Aufmarsch von Dark-Kitchen-Konzepten

Ganz gleich, ob es am kleineren Geldbeutel liegt oder einfach am Zeitmangel: Essen gehen ist heute weniger beliebt als früher. Als Antwort auf solche Veränderungen der Essgewohnheiten sind sogenannte Dark Kitchens (Geisterküchen) entstanden. „Ghost Restaurants“ (Geister-Restaurants) agieren von Geisterküchen aus: Räume, die speziell für die Zubereitung von Mahlzeiten und für die Lieferung von Mahlzeiten entworfen und eingerichtet wurden.

Trotz des recht unheimlich klingenden Namens bieten Geisterküchen den Restaurants eine Reihe von Vorteilen. Dadurch, dass der Standort und die Einrichtung weniger relevant sind, können sie von kleinen Räumen und günstigen Mieten profitieren, wodurch die Mietkosten niedrig bleiben.

Der Geisterküchen-Markt ist in Europa im Jahr 2019 explodiert und wird im Jahr 2026 voraussichtlich ein Volumen von 656 Mrd. Dollar erreichen.

2. Der pflanzenbasierte Markt wächst

Der pflanzenbasierte Markt ist bereits seit Jahren stark im Kommen und im Jahr 2020 wird die Auswahl an pflanzlichen Alternativen noch einmal stark zunehmen. Laut eines Artikels im Financieel Dagblad wächst der Markt so stark, dass die Hersteller kaum hinterherkommen.

Weltweit wird der Umsatz für Fleischersatzprodukte innerhalb von zehn Jahren auf 140 Mrd. Dollar steigen, prognostiziert die Geschäftsbank Barclays – das ist nicht weniger als eine Verzehnfachung. In den Niederlanden wächst der Markt laut einer Prognose von ABN Amro in diesem Jahr mit 10 %. Über die Hälfte der Niederländer isst mehrmals pro Woche vegetarisch.

2019 war das Jahr der Veganen Chicken Nuggets von McDonalds und der Beyond Meat Burger. 2020 wird der pflanzenbasierte Trend sich über den Tellerrand der Fleischersatzprodukte hinaus ausweiten, z. B. durch das Angebot von pflanzlichen Eiern, Käse- und Milchprodukten und Soßen. Sogar Unternehmen, die bisher Fleisch produziert haben, beispielsweise Vion aus Brabant (NL), produzieren jetzt Fleischersatzprodukte.

oatly

3. Selbstbedienungs-Kiosksysteme

Selbstbedienungs-Kiosksysteme verkürzen die Warteschlangen und bieten gerade Schnellrestaurants einige entscheidende Vorteile. Auch hierbei handelt es sich um eine Innovation, die optimal zur gestiegenen Nachfrage nach Bequemlichkeit und Schnelligkeit passt.

Gäste können über Touchscreens ihre eigenen Bestellungen aufgeben, wodurch sie mehr Kontrolle darüber haben, was sie bestellen, und bei der Zusammstellung ihrer Mahlzeit individuellere Entscheidungen treffen können. Studien haben ergeben, dass der Absatz im ersten Jahr nach der Integration von Selbstbedienungs-Kiosksystemen durchschnittlich um 6 % steigt.

Weltweit wird der Selbstbedienungs-Kioskmarkt im Jahr 2026 Prognosen zufolge ein Volumen von 45,7 Mrd. Dollar erreichen.

4. Fast-Casual-Restaurants werden beliebter

Der Markt für Fast-Casual-Restaurants, wie beispielsweise das große Chipotle, boomt. Aufgrund dreier wichtiger Faktoren – Geschmack, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und Bequemlichkeit – essen Verbraucher regelmäßig bei Fast-Casual-Restaurants. Diese sind leicht zugänglich und ihr Angebot ist riesig. Verbraucher entscheiden sich häufig erst in letzter Minute, dass sie essen gehen wollen, und das ist auch einer der Gründe für die starke Zunahme an Schnellrestaurants – bei denen Bequemlichkeit Priorität hat.

5. Transparenz und Nachhaltigkeit

Transparenz ist aktuell einer der wichtigsten Faktoren für Kaufentscheidungen von Verbrauchern. Verbraucher verlangen deutliche Preisinformationen, möchten wissen, wo die Zutaten herkommen und wie die Produkte produziert werden. Sie machen sich im Vergleich zu früher viel mehr Gedanken über den Einfluss der Produkte, die sie kaufen, und erwarten von Unternehmen darüber hinaus 100 %-ige Transparenz und Aufrichtigkeit.

Nachhaltigkeit ist Verbrauchern sehr wichtig, was sich auch am seit 2014 verzeichneten Wachstum um 20 % beim Verkauf von nachhaltigen Lebensmittelprodukten ablesen lässt. Plastikstrohhalme wurden 2019 vollständig aus dem Hotel- und Gastgewerbe verbannt. Danach ereilte Plastikverpackungen und Styropor dasselbe Schicksal. 2020 wird das Jahr der abfallfreien Küche. Restaurants streben dabei danach, so wenig wie möglich, idealerweise keinen Abfall zu produzieren, was sowohl nachhaltig ist, als auch Kosten spart.

6. Naturweine

Naturwein, auch Vin Naturelle genannt, ist in Großstädten wie New York und Paris seit Jahren voll im Trend. Man findet ihn aktuell auch immer häufiger auf Getränkekarten in Belgien und in den Niederlanden; vor allem bei jungen, angesagten Restaurants. Dieser Wein wird ohne Zugabe von Pestiziden, Sulfit oder anderen unnatürlichen Chemikalien produziert.

Viele Menschen sind sich der Tatsache nicht bewusst, dass konventioneller Wein zahlreiche Richtlinien des französischen Weininstituts erfüllen muss. Für Naturwein gelten diese Richtlinien nicht, wodurch der Wein mit so wenig technologischen oder chemischen Eingriffen wie möglich produziert werden kann. Deswegen gibt es auch zwei Lager mit geteilten Meinungen in Bezug auf Naturwein: die Liebhaber und die Gegner.

7. Lieferservices werden innovativer

Der Lieferservicebereich im Hotel- und Gastgewerbe entwickelt sich rasant. Laut The NPD Group ist die Zahl der Online-Restaurantbestellungen seit 2013 jährlich um 23 % gestiegen; eine Zahl, die sich 2020 voraussichtlich noch einmal verdreifachen wird. Teilweise ist dieses Wachstum auf verbesserte Reichweite und Effizienz von Lieferservices wie Just Eat, Deliveroo und UberEats zurückzuführen.

Restaurants reagieren auf diesen Trend, indem sie spezielle Liefermenüs mit Mahlzeiten entwickeln, die die Beschränkungen des Vertriebs von Essen über einen Lieferservice berücksichtigen.

Innerhalb der Lieferservicebranche entstehen, parallel zu den bereits erwähnten Geisterküchen bzw. Dark Kitchens, auch einige neue Trends, z. B. die Integration neuer Technologien und das Ausliefern mit Dronen.

8. Roboter in der Küche

Die Art und Weise, wie Mahlzeiten zubereitet werden, wird sich auch 2020 ändern. Dank KI und Robotern können bestimmte Prozesse in der Küche automatisiert werden. Dieses revolutionäre Konzept ist dazu gedacht, Mahlzeiten schnell und ganz ohne manuelle Handgriffe zuzubereiten. Nachfolgend einige Beispiele für Roboterköche:

  • Roboter verwenden automatisierte Kochtechnologie zum schnelleren und effizienteren Kochen und zur Durchführung anderer Aufgaben in der Küche, wie z. B. Geschirrspülen.
  • Sie können mit hoher Präzision, Geschmacksqualität und Sorgfalt kochen.
  • Diese KI-basierten Roboter bieten zahlreiche Vorteile, wodurch sie sich besonders gut für den gewerblichen Einsatz eignen.

In Kalifornien gibt es beispielsweise einen Roboter mit dem Namen Creator, der innerhalb einer Stunde 4.000 Hamburger zusammenstellen kann, die hinsichtlich Geschmack und Aussehen vollkommen konsistent sind. Restaurants können auf diesem Weg nicht nur Kosten sparen, sondern ihr Personal auch zur Optimierung des Services und für eine persönlichere Erfahrung der Restaurantgäste einsetzen.

9. Alkoholfrei und fermentierte Getränke

Alkoholfreie Getränke sind bereits seit einigen Jahren im Kommen und im Jahr 2020 werden sie einer der größten Trends im Hotel- und Gastgewerbe sein. Die Verbraucher treffen immer häufiger bewusste Entscheidungen in Bezug auf ihren Alkoholkonsum, wodurch das nichtalkoholische Angebot auf Getränkekarten stets größer wird. Dort findet man inzwischen nicht mehr nur Mocktails und alkoholfreie Biere, sondern immer öfter auch Kombucha und fermentierte Getränke. Das Ziel von Getränkeherstellern ist es, Getränke mit einem geringen Alkoholanteil herzustellen, die ihren alkoholischen Pendants in Bezug auf Geschmack, Aroma, Mundgefühl und Qualität in Nichts nachstehen.

10. Einzigartige Restauranterfahrungen

Wenn Verbraucher sich dafür entscheiden, essen zu gehen, ist eine leckere Mahlzeit heutzutage nicht mehr ausreichend. Da Lieferservices stark an Beliebtheit gewonnen haben, können die Verbraucher vollwertige Restaurantgerichte auch in den eigenen vier Wänden zu sich nehmen. Wenn Gäste ein Restaurant besuchen, erwarten sie dort eine besondere Erfahrung, sei es durch die thematische Inneneinrichtung, durch einzigartige Gerichte oder durch interaktive Mahlzeiten. Das führt dazu, dass immer mehr Restaurants neue Konzepte und Technologien einsetzen, um sich von anderen zu unterscheiden.

Lightspeed-Kunde Mooie Boules richtet sich ganz ausdrücklich auf Erfahrungen. Hier kann der Kunde nicht nur Boule spielen, sondern auch über Selbstbedienungs-Kiosksysteme eine Mahlzeit aus 7 unterschiedlichen Küchen bestellen. Im sehr attraktiven Mooie Boules-Gebäude in Amsterdam-Oost ist nämlich auch Deliveroo Editions, der Dark-Kitchen-Zweig von Deliveroo, untergebracht. Ein Beleg dafür, dass diese Trends auch tatsächlich erfolgreich angewandt und miteinander kombiniert werden können!

Bist du bereit für 2020?

Mit diesen neuen Hotel- und Gastgewerbetrends für das Jahr 2020 im Hinterkopf kannst du deinen Game Plan für das neue Jahr aufstellen! Bist du auf der Suche nach weiteren Hilfsmitteln und Anleitungen? Wir haben Unternehmer im Hotel- und Gastgewerbe für das Jahr 2020 erstellt. Mit diesen Tipps gelingt dir garantiert ein guter Start ins neue Jahr!

“Wir haben eine Liste mit Tips und Ressourcen für Unternehmer im Hotel- und Gastgewerbe erstellt. Mit diesen Tipps gelingt dir garantiert ein guter Start ins neue Jahr!“ and link to the blog https://www.lightspeedhq.de/blog/

Haben Sie Vorsätze für Ihr Unternehmen im neuen Jahr?

Unsere Experten können Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen!

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland