Der ultimative Instagram-Guide für Einzelhändler

Der ultimative Instagram-Guide für Einzelhändler

Mit der Entstehung von Instagram – dem am schnellsten wachsenden sozialen Netzwerk – fragen sich viele Einzelhändler, wie auch sie es nutzen könnten, um den Gewinn zu erhöhen. Mit monatlich über einer Milliarde aktiven Instagram Nutzern ist Instagram ein wirkungsvolle Plattform, um junge Leute zum Kaufen zu überzeugen. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie hat zwei Statistiken herausgebracht, die für Unternehmer äußerst relevant sein könnten:

  • 57% der Nutzer sind unter 30
  • 63% der gesamten Nutzer verdienen mehr als $50.000 US Dollar pro Jahr

Außerdem haben 72% der Instagram-Nutzer Produkte in Bezug auf Mode, Stil oder Make-up erworben, nachdem sie es in einem Beitrag auf der Plattform gesehen hatten. Instagram bietet buchstäblich zu viele Vorteile für Geschäfts-Inhaber an, um es zu ignorieren.

Bei Instagram geht es um ansprechende Bilder und Vernetzung mit Ihrer Zielgruppe. Also nichts wie los, und legen Sie den perfekten Instagram-Auftritt hin.Wenn Sie nicht genau wissen, wie Sie Ihre „Instagram-Reise” angehen sollen, dann orientieren Sie sich jetzt an unseren praktischen Tipps:

1. Stellen Sie sich die richtigen Fragen

So, Sie haben die Grundlagen für Ihren Facebook-Business Account eingestellt – Sie haben einen Namen ausgewählt, haben einen Link zu Ihrem Webshop sowie Öffnungszeiten und eine einfache Beschreibung hinzugefügt. Aber bevor der Spaß beginnt und Sie Bilder posten können, sollten Sie sich einige wichtige Fragen stellen:

Wer ist Ihre Zielgruppe?

Haben Sie ein Auge darauf, wer in Ihrem Laden einkauft. Gemeinsamkeiten in Demografie und Interessen könnten Sie in eine ungefähre Richtung lenken, was sie posten könnten.

Zum Beispiel 💭

Wenn Sie beispielsweise eine Tierhandlung besitzen, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Kunden Tiere mögen und sich über deren Wohlbefinden sorgen, was jedoch unabhängig von deren Demografie ist. Kreieren Sie also Inhalte, die auf die gemeinsamen Interessen dieser Kunden zugeschnitten sind, um deren Engagement zu erhöhen.

Wie viel Ihrer Zeit sollten Sie für Instagram einplanen?

Das A und O beim Teilen Ihrer Bilder sollte die Kontinuität sein, die Anzahl ist hier zweitrangig. Wenn Sie beispielsweise einen Beitrag pro Tag teilen, sollten Sie dies jeden Tag zur selben Zeit tun. Sie haben nur an einem Tag in der Woche Zeit? Das ist auch okay!

Das Wichtige beim Posten ist es, einen Rhythmus einzuhalten. Veröffentlichen Sie Ihre wöchentlichen Beiträge zur gleichen Zeit, am gleichen Tag. Dadurch können Ihre Abonnenten voraussehen, wann sie diese Inhalte von Ihnen erwarten können.

Werden Sie Ihre eigenen Bilder verwenden?

Bei Instagram geht es vornehmlich um Ästhetik. Wenn Sie also vorhaben, Ihre eigenen Bilder zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Ausstattung zur Verfügung haben, um qualitativ gute Aufnahmen machen zu können. Tageslicht, eine gute Kamera oder Smartphone reichen hier üblicher Weise schon aus. Wenn Sie jedoch keine eigenen Bilder machen möchten, setzen Sie sich nicht unter Druck, sondern beauftragen Sie stattdessen einen Fotografen. Außerdem gibt es zahlreiche Webseiten, von denen Sie ästhetische Bilder herunterladen können – und das umsonst. Eine weitere Option wäre es, diese Bilder mit Ihren eigenen Bildern zu vermischen.

2. Was sind Aktivitäten, die Sie sich von Ihren Abonnenten erhoffen?

Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist und welche Interessen diese besitzt. Denken Sie nun darüber nach, welche weiteren Aktivitäten diese nun tätigen sollen, nachdem sie Ihr Instagram-Profil besucht haben. Wenn Sie unschlüssig sind – keine Sorge! Es gibt hier kein „richtig oder falsch“, und Sie können Ihre Strategie jederzeit ändern.

Ich möchte, dass meine Follower meine Produkte kaufen

Wenn Sie einen Onlineshop besitzen, sollten Sie Instagram-Shopping einrichten. Nachdem Sie Ihren Katalog hochgeladen haben, ist es äußerst simpel, Produkte in Ihren Bildern zu markieren, sodass Online-Shopper Ihre Produkte direkt erwerben können.

Ich möchte, dass meine Follower sich mit meiner Marke auseinandersetzen

Es muss sich nicht immer einzig und allein um den Verkauf drehen. Qualitativ hochwertige Inhalte können sich z.B. positiv auf eine Kundenbeziehung auswirken und kann treue Abonnenten verschaffen. Das muss nicht zwanghaft ein Bild sein. Zitate, Statistiken oder Fragen sind auch sehr beliebt.

Ich möchte, dass meine Follower mein Geschäft besuchen

Teilen Sie Bilder, die Abonnenten dazu anregen, Ihrem Laden einen Besuch abzustatten. Haben Sie beispielsweise eine Ecke mit einer natürlichen Lichtquelle? Dann stellen Sie diese zur Schau. Das Gleiche gilt für brandneue Produkte oder einen gut gelaunten Mitarbeiter, der sich nicht vor der Kamera scheut. Benachrichtigen Sie Ihre Follower über Veranstaltungen und Rabattaktionen, die in Ihrem Geschäft stattfinden. Versuchen Sie die Atmosphäre, die Ihr Laden verkörpert, online widerzuspiegeln.

3. Welche Art von Beiträgen möchten Sie Ihrer Zielgruppe zeigen?

Denken Sie über Ihre Zielgruppe nach, welche Aktivitäten diese tätigen sollen, und wie Sie das soeben genannte realisieren können.

Storytelling

Sie müssen Ihre Geschichte nicht in Worten, sondern können diese auch in Form von Bildern auf Instagram erzählen. Teilen Sie Bilder, die gewisse Gefühle hervorrufen und etwas Positives assoziieren. Ihre Präsenz in den sozialen Medien sollte den Stil und die Einstellung Ihrer Marke widerspiegeln.

Zum Beispiel 💭

Verkaufen Sie Badzubehör? Schauen Sie etwas über den Tellerrand hinaus, und posten Sie anstelle eines Bildes, das Duschgel zeigt, die Inhalte des Produkts. Visualisieren Sie z.B. Zitrusfrüchte und einen Bund Rosmarin – duftet das nicht gut?

Stellen Sie Ihre neuen Produkte zur Schau

Das nächste mal, wenn Sie eine Lieferung mit neuen Produkten erhalten, erstellen Sie zum Beispiel ein „Auspack-Video”. Kunden lieben es, wenn ihre Favoriten wieder auf Lager sind, und dies ist außerdem hilfreich, um neue Kunden zu akquirieren.

Inspirationen zum Lebensstil

Teilen Sie Bilder, in denen Ihre Produkte ins echte Leben integriert wurden, und zu einer Art Lebensstil passen, die Ihre Follower erstreben.

Zum Beispiel 💭

Wenn Sie ein Fahrrad-Geschäft besitzen, können Sie ein Bild von jemandem auf Ihrem Fahrrad mit einem städtischen Hintergrund wählen, oder jemanden der eine Pause auf einem atemberaubenden Gebirgspfad macht. Das sind nicht nur Bilder von einem Fahrrad. Es sind Bilder, die ein Lebensgefühl widerspiegeln.

Verkaufen Sie Schmuck? Machen Sie ein Foto von jemandem, der gerade mit einer Freundin Kaffee trinkt und dabei beispielsweise Ihre Ohrringe trägt.

Von neuer Kunden-Akquise bis hin zum Aufbau einer Beziehung zu ihren bestehenden Kunden – es gibt unzählige Gründe, warum Sie Ihr Geschäft Instagram-reif machen sollten. Wenn Sie eine Strategie erstellt haben, halten Sie alles in einem Kalender fest – so ist es einfacher, immer auf dem Laufenden zu sein. Und hier noch ein letzter Tipp: #HappyPosting.

Möchten Sie ein Geschäft eröffnen?

Lesen Sie über alle Vorteile von Lightspeed Retail