Bezahlmöglichkeiten - was erwarten Online-Shopper heutzutage?

Bezahlmöglichkeiten - was erwarten Online-Shopper heutzutage?

In den letzten Jahren hat sich einiges in der Welt der Zahlungsmöglichkeiten getan. Die Zahlungsmöglichkeiten im Einzelhandel haben daher große Veränderungen erfahren. Zahlungsmöglichkeiten wie kontaktloses oder mobiles Bezahlen wie Apple Pay oder Android Pay sind immer beliebter geworden. Man kennt es besonders aus den USA oder so manchen europäischen Ländern wie den Niederlanden: Bargeld wird immer weniger gefordert, oft kann man gar nicht mehr in bar bezahlen. Deutschland steuert ebenfalls „langsam aber sicher” auf diesen Trend hinaus. Einige sagen sogar, dass Bargeld vollständig verschwinden wird. In einigen Ländern ist auch die Verwendung der Kreditkarte überflüssig.

Auch für Onlineshops ändert sich die Zahlungsmethode. Doch Sie kennen es bestimmt von sich selbst: Am Anfang Ihres Onlineshop-Abenteuers ist es oft noch schwierig zu bestimmen, welche Zahlungsmethoden am besten für Sie geeignet sind.

In diesem Artikel haben wir Informationen für Sie zusammengestellt, um Licht in den Dschungel der Zahlungsmöglichkeiten und deren Funktionen zu bringen. Außerdem stellen wir die wichtigsten Zahlungsdienstleister, die es auf dem Markt gibt, heraus.

Bezahlmöglichkeiten - was erwarten Online-Shopper heutzutage?

Integrierte Zahlung und nicht integrierte Zahlung im Vergleich

In Geschäften oder online können Sie entscheiden, ob Sie Ihren Zahlungsterminal direkt mit Ihrer Kasse verbinden möchten oder nicht. Wenn Ihr Kunde im Geschäft bezahlen möchte, wird der Verkauf in Ihrem Kassensystem direkt mit dem Terminal synchronisiert und umgekehrt, wenn die Zahlung akzeptiert wird.

Wenn Ihre Zahlungen nicht integriert sind, müssen Sie den Betrag der Transaktion am Zahlungsterminal manuell eingeben. Für sich genommen bedeutet dies nicht viel zusätzlichen Aufwand, jedoch wird das Risiko von Fehlern bei der Eingabe des Betrages erhöht.

Bezahlmöglichkeiten - was erwarten Online-Shopper heutzutage?

Dasselbe gilt online. Wenn die Zahlung integriert ist, kann Ihr Kunde, nachdem dieser einen Artikel in den Warenkorb platziert hat, seine Informationen direkt eingeben und auf derselben Seite bezahlen. Wenn die Zahlung jedoch nicht integriert ist, wird Ihr Kunde auf eine dritte Seite weitergeleitet, auf der er seine Daten erneut eingeben muss. Häufig setzt der Verbraucher seinen Einkauf nicht fort, wenn er dieselbe Information zweimal eingeben muss.

Zahlungsmethoden vs. Zahlungsdienstleister

Zahlungsmethoden

Es besteht oft Verwirrung zwischen den Begriffen Zahlungsmethode und Zahlungsdienstleister. Die Zahlungsmethode stellt alle Wege dar, die der Kunde verwenden kann, um im Geschäft oder online zu bezahlen.

Beispiele für Zahlungsmethoden sind:

  • Giropay
  • Klarna (Klarna Sofort)
  • Afterpay
  • PayPal
  • Kreditkarten
  • EC-Karten

Zahlungsdienstleister

Wenn Sie online verkaufen, sollten Sie sicherstellen, so viele Zahlungsmethoden wie möglich zu akzeptieren. Zahlungsdienstleister oder auch Payment Service Provider (PSP) genannt schließen Verträge mit Zahlungsartenanbietern ab, sodass für mehrere Zahlungsarten nur ein Vertrag erforderlich ist.

PSP stellen nicht nur die technische Verbindung zur Verfügung, sondern auch die Abwicklung aller eingehenden Zahlungen für einen Händler. Zahlungen werden daher zunächst auf das Zahlungsdienstleister-Konto gebucht. Nach Überprüfung der Richtigkeit und Vollständigkeit des PSP wird nach einer vereinbarten Frist regelmäßig und in der gewünschten Währung der Gesamtbetrag an den Händler überwiesen.

Unterschiede

Differenzen bei den Dienstleistungen zwischen Zahlungsdienstleistern liegen hauptsächlich in der Wahl der angebotenen Zahlungsmethoden. Darüber hinaus unterstützen nicht alle Anbieter Zahlungen über Smartphones. Andere arbeiten mit ausländischen Banken zusammen, damit auch ausländische Besucher bezahlen können. Schließlich gibt es PSP, die auch wiederkehrende Zahlungen anbieten.

Cashflow

Über die Website geleistete Zahlungen werden vom PSP empfangen. Diese werden dann automatisch oder nicht auf das Konto des Händlers übertragen. Es können auch Kosten entstehen. Hierzu sind nur sogenannte, von der Zentralbank lizenzierte, Sammel-Zahlungsdienstleister berechtigt.

Kosten

Nach der Zahlungsmethode zahlt der Händler einen Prozentsatz des Transaktionsbetrags oder einen festen Betrag pro Transaktion an den PSP.

Vorteile:

  • Mengenrabatt
  • Alles ist an einem einzigen Ort
  • Technischer Support
  • Mehr Auswahl an Zahlungsmethoden (mit dem besten PSP)
  • Wachstumschancen durch das Anbieten von Zahlungsmitteln aus dem Ausland
  • Integration der Zahlungsseite
  • Automatisierte Rückerstattungen für Retouren (gemäß PSP)
  • Ausführliche Finanzberichte
  • Verknüpfung mit einer Buchhaltungssoftware

Bezahlmöglichkeiten - was erwarten Online-Shopper heutzutage?

Die Qual der Wahl – Welcher Zahlungsanbieter (PSP) ist der richtige für Sie?

Mollie

Mollie ist ein Zahlungsdienstleister, der eine Plattform bietet, die für kleine bis mittelständische Unternehmen zugänglich ist. Mit weltweit mehr als 55.000 Kunden integriert Mollie unkompliziert und stressfrei die wichtigsten Zahlungsmethoden mithilfe von Plug-Ins oder bietet die Möglichkeit, über die API ein eigenes Zahlungsprodukt zu erstellen. Außerdem können Sie Ihren Kunden einen sicheren und zuverlässigen Zahlungsverkehr ermöglichen. Was Mollie auszeichnet: Transparenz, Einfachheit der Technologie und niedriger Preis.

Eigenschaften:

  • Lokalisierte Zahlungen
  • Große Auswahl an Währungen
  • Sicherheit
  • Ein einziger Vertrag
  • Zahlungen mit einem Klick
  • Wiederkehrende Zahlungen
  • Buchhaltungssoftware

Stripe

Stripe ist eine der führenden Software-Plattformen, um Zahlungen für kleine bis mittelständische Online-Unternehmen abzuwickeln. Steigern Sie Ihren Umsatz mit Zahlungsoptionen, die darauf ausgerichtet sind, ein globales Publikum zu erreichen, die Konvertierung von Kaufabwicklung zu optimieren, ohne dass zusätzliche Arbeit erforderlich ist.

Außerdem ist Datensicherheit für Stripe von großer Bedeutung, daher wurde viel in die Sicherung der Infrastruktur investiert – in enger Partnerschaft mit Sicherheitsexperten.

Eigenschaften

  • Globale Reichweite mit nur einer Integration
  • Umfassende Sicherheit
  • Branchen-Fachwissen
  • Ein Vertrag
  • Flexibilität
  • Keine Einrichtungskosten oder monatlichen Gebühren
  • Geld wird innerhalb 2 Tagen auf das Konto überwiesen

Klarna

Alles nach dem Motto „smooth”. Klarna ist eine Zahlungsart, aber auch ein PSP, die Ihren Kunden ein sorgloses Online-Einkaufserlebnis bietet. Klarna hat die Eigenschaften, Kundenzufriedenheit zu sichern, Rückendeckung zu bieten, und in die Zukunft zu schauen. Die Produkte sind auf jedes Bedürfnis maßgeschneidert. Außerdem ist der Checkout leichtgemacht. Mit KLARNA SOFORT wird Direktzahlung an den Shop jetzt Realität, da der Betrag sofort vom Konto des Käufers überwiesen wird. Rechnungskauf ist auch möglich, sogar risikofrei, denn Klarna garantiert dem Händler die Zahlung. Ratenzahlung ist ebenfalls Teil von Klarna.

Eigenschaften

  • Sorgenlos für Kunde und Händler
  • Kundenzufriedenheit
  • Leichter Checkout
  • Klarna Sofort
  • Klarna später
  • Rechnungskauf mit Garantie für den Händler
  • Ratenzahlung ab einem Betrag von 200 Euro

PayPal

Fast jeder kennt heutzutage PayPal. 19 Millionen Händler weltweit nutzen PayPal um Zahlungen abzuwickeln. Es ist äußerst einfach PayPal einzurichten, und wenn man PayPal Standard verwendet, gibt es keine Einrichtungs- oder Kündigungsgebühren. Multicurrency ist außerdem ein großer Vorteil, denn 26 Währungen aus über 200 Ländern werden vertreten. Außerdem können Sie aus einer Reihe von Produkten und Dienstleistungen auswählen, die Ihren täglichen Betrieb vereinfachen, z.B. Tools zum Verfolgen von Zahlungen, Drucken von Versandetiketten und vielem mehr.

  • Einfach zu beginnen/Transparenz  
  • Keine Einrichtungs- oder Kündigungsgebühren
  • Detailliertes Transaktions-Dashboard
  • Große Auswahl an Währungen
  • Hoher Wechselkurs
  • Sicherheit und Vertrauen
  • Kundensupport rund um die Uhr

Fazit

Da Online-Zahlungen ein stark regulierter Bereich sind, ist eine Partnerschaft mit einem Zahlungsdienstleister PSP bei der Zahlungsabwicklung in der Regel die beste Wahl für kleine und mittelständische Unternehmen. PSP sind auf die Zahlungs-Infrastruktur spezialisierte Drittunternehmen. Die Wahl des richtigen Anbieters kann für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend sein.

This is your title

This is your content