Beef & Steak: Fleisch im Internet

Beef & Steak: Fleisch im Internet

Im Sommer ist wieder Grillzeit angesagt. Für uns ein guter Anlass um einen unserer ersten Kunden zu interviewen – Beef & Steak. Fleisch online bestellen. Ich weiß, was Sie gerade denken. Geht das überhaupt? Oh ja, es geht. Beef & Steak sind schon seit Dezember 2008 mit viel Erfolg dabei.

Alles fing in einer alten Scheune an, die die beiden Betreiber mit neuen Kühl- und Gefrierräumen zu ihrem Geschäftsraum umbauten. “Zu Beginn war der Onlineshop lediglich ein Hobby bei WordPress, erinnert sich Jan Faber, der Beef & Steak gemeinsam mit Matthijs van der Pijl gründete, “aber schon bald erkannten wir, dass die Idee noch mehr Potenzial hatte.” Faber und Van der Pijl, die sich schon im Studium kennenlernten, entwickelten einen Plan, Fleisch über das Internet zu verkaufen – vor allem in den Niederlanden, aber auch in Belgien und Deutschland. In den Niederlanden ist der Fleischverkauf über das Internet noch nicht so weit verbreitet wie zum Beispiel in den USA (Omaha Steaks) oder in Großbritannien (Donald Russell). “Wir hatten gedacht, dass Ahold mit der Website albert.nl den Markt erobern würde, doch die meisten Holländer sind bislang noch etwas zurückhaltend damit, Fleisch online zu kaufen.” Dank der Empfehlung eines Freundes kamen die beiden zu Lightspeed und wandelten ihren WordPress Onlineshop in einen Lightspeed Onlineshop um.

Beef & Steak per Post schicken

Beef & Steak kauft das Fleisch in Übersee und verkauft es im gesamten Benelux-Gebiet und in Deutschland. “Wird die Bestellung vor 17.00 Uhr aufgegeben, erhält der Kunde das Fleisch am nächsten Tag.”, erklärt Faber, “Es gibt Metzgereiketten, Supermärkte und unabhängige Metzgereien. Es macht keinen Sinn für uns, mit ihnen in Konkurrenz zu treten, so dass wir uns darauf konzentrieren, unser Fleisch online zu verkaufen. Unsere Zielgruppen sind nicht nur Privatkunden, sondern auch Cateringbetriebe und das Gastgewerbe. Wir konzentrieren uns auf Kunden, die große Mengen bestellen, denn bei kleinen Bestellungen sind die Versand- und Verpackungskosten einfach zu hoch. Unsere Verpackungen bestehen aus einer Mischung aus Kühl- und Isoliermaterial. Wir nutzen eine Styropor-Box und einen PE-Beutel um das Fleisch hygienisch zu verpacken. Alle Waren sind individuell oder nach Gewicht vakuumverpackt und etikettiert. Dann fügen wir sogenanntes Techni-Eis dazu, das die Kälte nur nach und nach abgibt und so die Temperatur bis zu drei Tage lang konstant hält”, so Van der Pijl.

Mehr erfahren, wie Sie erfolgreich online verkaufen können?

Unsere Experten beraten Sie gerne.

Wenn man Fleisch verschickt, dürfen die Pakete natürlich nicht tagelang herumstehen.”, so Faber, “Daher ist es für uns wichtig, dass wir eindeutige verlässliche Vereinbarungen mit unserem Lieferanten haben. Unser Lieferant PostNL versteht unser Geschäft und hat sich als sehr zuverlässig erwiesen.” Beef & Steak ist einmalig in den Niederlanden, auch wenn es andere Metzgereien gibt, die ihre Waren online verschicken. Die Metzgerei De Leeuw in den Niederlanden zum Beispiel und zwei weitere Betriebe in Deutschland.

Intelligentes Marketing

Beef & Steak vermarktet seine Produkte sehr aktiv. Viele Kunden sind mittlerweile Stammkunden und Beef & Steak nutzt diesen loyalen Kundenstamm effektiv: Nach vier Bestellungen wird der Kunde ein “Goldmitglied” und bekommt zusätzliche Angebote, kann an speziellen Veranstaltungen teilnehmen, einen Rabatt erhalten und die Chargeback-Option nutzen. “Im Back Office können wir einen Kunden als Geschäftskunden markieren und den Namen des Geschäftes als Goldmitglied eintragen. So können wir sofort sehen, ob der Kunde eine neue Bestellung hinzufügen kann.”, erklärt van der Pijl.
Beef & Steak wurde mittlerweile in fast allen Männerzeitschriften vorgestellt: Im Playboy und in niederländischen Zeitschriften wie Revu, Panorama u.a. “Ich kenne den ehemaligen Herausgeber vom Playboy, daher war das recht leicht zu arrangieren”, verrät Faber lächelnd, “Viele unserer Kunden sind Männer, was wir natürlich auch beim Marketing berücksichtigen.”
Beef & Steak organisiert Barbecue Workshops für seine Goldmitglieder und andere möglichen Interessenten. Die Teilnehmer lernen beim “Butcher Boys Bootcamp” eine Menge über Fleisch und die korrekte Zubereitung von Fleischwaren, zum Beispiel das perfekte Grillen eines T-Bone-Steaks. Beef & Steak tritt dazu als Sponsor für Events wie die Tony Stone Low & Stone BBQ Competition auf. “Natürlich sind wir auch im Internet mit AdWords aktiv, haben eine Facebook-Seite, einen Newsletter und jeden Freitag einen Wettbewerb auf Twitter.”
Es bleibt abzuwarten wie viele Holländer in diesem Sommer ihr Grillfleisch online bestellen werden. Faber gibt sich optimistisch: “Vor ein paar Jahren wollten die Leute nicht einmal Flugtickets im Internet bestellen. Da unser Konzept in den USA bereits sehr gut läuft, bin ich sicher, dass es auch hier funktionieren wird.”

Effektives Newsletter-Marketing im E-Commerce

Effektives Newsletter-Marketing im E-Commerce